(Bild: Cimco-Werkzeugfabrik)

Die Frontpresszange Flexi-Crimp Pro

Eine für alle

Bei der Verarbeitung von Aderendhülsen wird der Elektriker mit vielfältigen Problemen konfrontiert. Aufgrund aktueller Kabelnormen wird es den Kabelherstellern gestattet, nicht mehr nach dem angegeben Querschnitt, sondern gemäß dem Widerstand deutlich dünner zu fertigen. Zum anderen sind die Anforderungen bei der Verwendung von Federzugklemmen deutlich höher als bei Schraubklemmen. Beides führt unter ungünstigen Umständen dazu, dass bei der Verwendung der bekannten Presswerkzeuge die Verpressung nicht immer den technischen Ansprüchen genügt.

Genau hier setzt das neue Werkzeug der Cimco-Werkzeugfabrik an:
Schon länger sind automatische Presswerkzeuge der Problemlöser, um sichere Verpressungen zu erstellen. Gemeint sind Presswerkzeuge, die beim Erreichen eines bestimmten Anpressdruckes automatisch auslösen und sich dem Querschnitt anpassen.

Der Werkzeughersteller aus dem Bergischen Land stellt für diesen Anwendungsbereich die Flexi-Crimp Pro vor, die alle Aderendhülsen-Querschnitte bis 16mm² abdeckt. Klein, handlich und mit ausgewogener Balance werden auch viele Verpressungen zur gewohnt einfachen Arbeit, ohne Gelenke oder Sehnen über die Maße zu beanspruchen. Das neue Federsystem verspricht eine gleichbleibende Pressqualität mit hoher Lebensdauer. Mit dem Verarbeitungsbereich von 0,5 mm² bis 16 mm² verarbeitet der Nutzer mit der Vierkant-Frontpressung die Aderendhülsen schnell und einfach.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Vierkant-Frontpressung
  • Großer Anwendungsbereich 0,5 mm² bis 16mm²
  • Klein, handlich mit ausgewogener Balance
  • Ermüdungsfreies Arbeiten
  • Neue Federtechnologie
  • Hohe Lebensdauer bei gleichbleibend hoher Qualität
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis

Weitere Informationen unter www.cimco.at

Quelle: Cimco Werkzeugfabrik

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen