Mit dem Gateway Mini können Nutzer ihr Zuhause smart machen und auf einfachste Weise alle Rollläden zentral steuern, per Hand oder automatisch. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Das neue Free Control 3.0

Ein zukunftssicheres Smart Home

Das Gateway Mini bildet die digitale Basis für das Smart Home von Kopp.
(Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Mit der Neuentwicklung zahlreicher Produkte treibt die Heinrich Kopp GmbH das Thema Smart Home maßgeblich mit an. Eines von ihnen ist das Free Control 3.0. Dank der neuesten Generation des Free Controls lässt sich Licht ganz einfach schalten und dimmen, Rollläden und Markisen lassen sich mühelos steuern, Steckdosen schalten und aus der Ferne regeln. Perfekt auch für Anwendungen im AAL Bereich.

Haus und Wohnung komfortabel steuern und sichern: Das macht Free Control mit höchster Betriebssicherheit möglich. Der Nutzer hat die Wahl, ob er zur Steuerung einen klassischen Funk-Handsender nutzt oder die HomeControl App auf einem mobilen Endgerät bedient.

Free Control arbeitet bidirektional mit einer 128 Bit AES Verschlüsselung. Das verschlüsselte Senden von Signalen ist heutzutage im Bereich Smart Home ein Muss, bei vielen Systemen allerdings immer noch kein Standard. Ebenso die bidirektionale Kommunikation zwischen Sender und Empfänger: Auf diese Weise bekommt der Nutzer eine zu 100 Prozent sichere Meldung, ob zum Beispiel die Lampe an oder aus ist oder man kann auch von unterwegs prüfen, ob das Bügeleisen ausgeschaltet.

Der Einsatz des Funk-Systems bietet sich auch gerade dort an, wo das nachträgliche Ergänzen und Erweitern von bestehenden Installationen entweder gar nicht oder nur sehr schwierig möglich ist, denn beim Nachrüsten entsteht kein Schmutz und für die Sender ist kein Netzanschluss nötig.

Mit dem neuen Free Control 3.0 von Heinrich Kopp das Zuhause smart machen. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Ein weiterer Vorteil ist die freie Platzierbarkeit der Funk-Wandschaltern. Ohne Einschränkungen lassen sich die Schalter genau dort anbringen, wo sie benötigt werden: Auf Glas, am Bett und sogar neben der Dusche können die Schalter einfach aufgeklebt werden. Nicht nur praktisch, sondern auch ideal für denkmalgeschützte Gebäude.

Digitale Basis für die Smart Home Lösung von Kopp ist das Gateway Mini. Es macht aus der Free Control Installation einen Einstieg in das eigenes Smart Home. Es verbindet hersteller- und systemübergreifend eine Vielzahl von Geräten und vereint sie auf einer zentralen Oberfläche: der Kopp HomeControl App. So lassen sich eine Reihe von Smart-Home-Funksystemen unterschiedlicher Hersteller auf der 868,3 MHz-Funkfrequenz via IP-Netzwerk steuern – entweder per Smartphone, Tablet oder Sprachbefehl.

Fußbodenheizung ergänzt smarte Haustechnik

Eine weitere Neuheit im Smart Home von Kopp ist eine intelligente Steuerung für die Fußbodenheizung. Sämtliche Funkkomponenten lassen sich einfach installieren und problemlos in die Hausautomation integrieren. Zentrales Steuerungselement der Heizung ist die Basisstation. Sie erfasst sämtliche Messdaten sowie die Informationen der jeweiligen Raumbediengeräte und steuert die Kommunikation mit allen angeschlossenen Systemkomponenten. Die Basisstation lässt sich mit dem Gateway Mini von Kopp verbinden und zentral steuern.

Neben der optimierten Steuerung punktet die smarte Fußbodenheizung von Kopp mit modernen Regel-Algorithmen, die sich an örtliche Bedingungen anpassen lassen und eine energieeffiziente und komfortable Temperaturregelung ermöglichen.

Weitere Informationen unter www.kopp.eu

Quelle: Heinrich Kopp GmbH

ähnliche Beiträge