Ein Ort der Regenbogen

 

Seit dem Jahr 2000 ist Beckhoff in Neuseeland und damit in der Asia-Pacific-Region vertreten. Nun gaben die Automatisierungstechniker an einen neues Tochterunternehmen auf dem Inselstaat gegründet zu haben. Im Jahr 2011 lag der Exportanteil von Beckhoff bei 56 % des Gesamtumsatzes. „Dieses positive Ergebnis bestätigt uns in unserer Strategie, unsere internationale Präsenz durch die Gründung von Tochterunternehmen kontinuierlich auszubauen“, erläutert Kai Ristau, Head of International Sales and Business Development bei Beckhoff. „Auch wenn Neuseeland eher für Tourismus und Landwirtschaft bekannt ist, gibt es eine interessante und für unsere Produkte passende Industriestruktur, wie die Nahrungsmittelverarbeitung, die Holz- und Papierindustrie, die Textilindustrie, den Maschinen- und Transportmittelbau, Logistik, Bergbau etc.“, führt Kai Ristau weiter aus. „Das dynamische Wirtschaftswachstum von Neuseeland, speziell auf dem Automatisierungsmarkt, hat Beckhoff dazu bewogen, sein Engagement vor Ort zu verstärken, um neue Kunden und Geschäftsfelder zu gewinnen.“

„Mit der Eröffnung einer eigenen Beckhoff-Niederlassung im Januar 2012 wollen wir unsere geschäftlichen Aktivitäten intensivieren und die vertriebliche Unterstützung unserer Kunden sowie den Support und Service verstärken“, erläutert Neil Pearce, Country Manager von Beckhoff-Neuseeland.

 

Exkurs: Albany, Neuseeland

Albany liegt auf der Nordinsel Neuseelands. Die Bezeichnung der Maori, die Ureinwohner der Insel, für das Gebiet wird als »Ort der Regenbogen« übersetzt. Die Stadt erlebt ein starkes Wachstum. 2006 wurden 2.169 Einwohner gezählt. Vor vier Jahren wurden die U-17-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im North Harbour Stadium in Albany ausgetragen.

 

www.beckhoff.at

 

ähnliche Beiträge