Ein geregeltes Auf und Ab

 

Bis zu 12 mögliche Schaltszenarien erlauben dem Nutzer eine zeitgesteuerte Anpassung an seinen Lebensrhythmus. Die »Astrofunktion« ermöglicht es, die Rollladensteuerung auf Sonnenauf- und -untergang auszurichten. Rollläden lassen sich entweder über elektrische Gurtwickler oder mit Rohrmotoren antreiben. Unabhängig von der gewählten Variante sorgt die Kopplung mit einer Zeitschaltuhr für einen gesteigerten Wohnkomfort sowie eine Energieersparnis. Wenn Nutzer insbesondere in den kalten Monaten die Rollläden absenken, verhindern sie das Auskühlen des Raumes. Im Sommer wiederum dienen Rollläden als wirksamer Hitzeschutz. Um die Steuerung des Rollladens auf den Lebensrhythmus der Haus- und Wohnungsbesitzer anzupassen, bietet die RZA 200 zahlreiche Programmierungsoptionen. Sie lassen sich je Wochen- oder Werktag, für das Wochenende oder die gesamte Woche einrichten. Zum Beispiel können um 22 Uhr alle Rollläden herunterfahren, um über Nacht eine mechanische Barriere zur Abwehr von Einbrechern zu bilden. Darüber hinaus sind Nutzer in der Lage, die Schaltzeiten durch individuelle Tagesprogramme zu ergänzen. Eine manuelle Steuerung der Rollläden ist nach wie vor möglich. Für mehr Sicherheit sorgt zudem die Zufallsfunktion. Sie variiert die voreingestellten Absenk-/Hochfahrzeiten um +/- 15 Minuten, um die Anwesenheit der Bewohner zu simulieren. Dies kann potenzielle Einbrecher abschrecken. Ein besonderer Clou der automatischen Zeitschaltuhr ist die Astrofunktion. Sie passt die Öffnungs- bzw. Schließzeiten des Rollladens an örtliche Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten an. So wird der Rollladen stets erst dann eingefahren, wenn es hell ist; und ausgefahren, wenn es dunkel ist. Somit entfällt das saisonale Programmieren der Ein- und Ausfahrzeiten. Mittels optional erhältlicher Sonnensensoren profitiert der Nutzer des Weiteren von einer Beschattungsautomatik. Erreicht die Sonneneinstrahlung auf dem Sensor einen zuvor festgelegten Maximal- oder Minimalwert, fährt die RZA 200 die Rollläden aus bzw. ein. So kann der Anwender zum Beispiel Planzen vor zuviel Sonneneinstrahlung schützen und verhindern, dass Räume im Sommer zu stark aufheizen. Die Rollladen-Zeitschaltuhr von ELV ist unkompliziert zu installieren und lässt sich einfach gegen vorhandene Rollladen-Bedientaster austauschen. Nutzern ist es darüber hinaus möglich, die Geschwindigkeit zu programmieren, mit der die Rollläden heraufgefahren und abgesenkt werden. Die Zeitschaltuhr verfügt zusätzlich über eine kalibrierbare interne Uhr mit zehn Stunden Gangreserve bei Stromausfall.

www.elv.de

ähnliche Beiträge