Ein “Gefällt mir” für die gute Sache

 

 

Bereits vor einigen Jahren ist ABB Österreich dazu übergegangen, karitative Organisationen wie den Sterntalerhof zu unterstützen, statt im größeren Stile in Weihnachtsgeschenke zu investieren. In Kooperation mit dem Sterntalerhof hat sich ABB Österreich dieses Jahr dazu entschieden, die Spende mit einer online bzw. Social Media Kampagne zu verbinden. Das Ziel ist, zwei vom Schicksal getroffenen Familien einen Aufenthalt am Sterntalerhof zu ermöglichen. Als führendes Unternehmen in der Energie- und Automations­technik ist sich ABB der sozialen

Verantwortung bewusst und kommt dieser unter anderem im Rahmen solcher Spendenaktionen nach.

 

Der Sterntalerhof ist das erste und bislang einzige Kinderhospiz in Österreich und besteht seit 1999. Es wurde von Peter Kai, klinischer Seelsorger und Therapeut, der über 20 Jahre in Spitälern wie St. Anna und AKH gearbeitet hat, und Regina Heimhilcher, Psychotherapeutin und HPV-Therapeutin, gegründet. Mittlerweile arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Pädagogik, Therapie und Seelsorge, ergänzt um Palliativmedizin am Sterntalerhof im Burgenland.

 

Missionstatement

„Das Gefühl von Unbeschwertheit und Glück für Kinder und deren Familien, die nicht wissen, wie lange es noch ein gemeinsames Morgen gibt,“ so lautet die Mission des Sterntalerhofes. Ziel war und ist eine ganzheitliche Betreuung von schwer bzw. unheilbar kranken Kindern mit Unterstützung von Therapiepferden. Diese Art des Zuganges macht den Sterntalerhof zu einem einzigartigen Sozialprojekt in Europa. Unterstützt werden nicht nur die kranken Kinder, auch die Eltern und die betroffenen Geschwister werden in den oft langen und schwierigen Prozess des Abschiednehmens mit einbezogen.

 

Auch wenn am Ende des Weges dieser Familien oft der Abschied von einem Kind, einem Bruder, oder einer Schwester steht, geht es darum wie man diese gemeinsame Zeit beschreitet und nutzt! „Ich bin bereits das vierte Mal am Sterntalerhof, wieder für eine Woche. Mein Sohn blüht hier richtig auf. Der Tag müsste 30 Stunden für ihn haben, so aktiv ist er. So als ob er hier sein ganzes Leben leben würde. Ich spüre, dass er sich hier ganz normal fühlt, er ist einfach glücklich,“ so die Mutter eines krebskranken 6-jährigen der am Sterntalerhof betreut wird.

 

http://www.facebook.com/ABBOesterreich

http://www.abb.at

ähnliche Beiträge