(Bild: S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG)

Siedle-Kameras: optimiertes Sortiment

Ein Fall für zwei

Siedle hat sein Kamera-Sortiment neu aufgestellt: Es ist technisch runderneuert und übersichtlicher. Zwei Kameras decken jetzt alle Einbausituationen ab. Sie bieten außerdem deutliche Preisvorteile.

Die weiterentwickelte Technik der Kameras ist am mattschwarzen Ring um die Linse erkennbar. Der Ring minimiert Lichtreflexionen und trägt zur besten Kameraqualität seit Einführung der Siedle-Kameras bei. Die neue Technik sorgt für ein gestochen scharfes Videobild.

Alles im Blick

Mit der Siedle-Kamera 180 bleibt niemand vor der Tür unbemerkt. Der vergrößerte horizontale Erfassungswinkel beträgt circa 175°. Die überarbeitete Technik bietet außerdem eine automatische Tag-/Nachtumschaltung (True Day/Night) mit integrierter Infrarotbeleuchtung. Sie sorgt für exzellente Nachtsicht selbst bei völliger Dunkelheit. Und auch der neue Preis kann sich sehen lassen: Das Modell kostet nur noch 1.200 Euro statt bisher 1.430 Euro.

Ein echter Allrounder

Die Siedle-Kamera 130 bleibt der Allrounder für die meisten Anwendungsfälle. Mit etwa 130° in der Horizontalen erfasst die Kamera das Wesentliche am Eingang, dank True/Day Night auch nachts. Auch die Kamera 130 wurde in Technik und Preis optimiert. Sie ist jetzt für 950 Euro statt bisher 1.304 Euro erhältlich.

Die Preisvergleiche gelten für den In-Home-Bus. Die neuen Preise sind unverbindliche Empfehlungen für Deutschland zzgl. MwSt. für ein Siedle-Vario-Modul in Weiß, Silber-Metallic oder Anthrazitgrau.

Weitere Informationen unter www.siedle.de

Quelle: S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen