Philips beleuchtet Evva-Produktion

Ein Erfolgsschlüssel in der Produktion

Das Familienunternehmen EVVA, einst als »Erfindungs-Versuchs-Verwertungs-Anstalt« (Patententwicklung) gegründet, zählt zu den innovativsten Unternehmen für Sicherheitstechnologie. Für die neue Beleuchtung in der Produktion des Hauptstandortes Wien entschied sich das Unternehmen für Philips Lighting.

EVVA setzt auf das CoreLine LED-Lichtbandsystem und auf LEDtubes von Philips Lighting im gesamten Produktionsbereich.Der EVVA-Gebäudekomplex, um den es ging, besteht aus vielen verschiedenen, sukzessiv zugekauften Räumlichkeiten. Jede mit einer anderen Größe und Raumhöhe, vielen Verwinkelungen und unterschiedlichen Arbeitsbereichen. Trotzdem war überall bestes Licht bei geringster Blendung gefordert. Eine Herausforderung, aber kein Hindernis. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine hohe Energieersparnis und optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter standen gleichberechtigt im Fokus.

Die Lösung
Ing. Martin Staudigl, Bereichsleiter Produktionstechnik der EVVA GmbH, hatte viele Fragen an Philips Lighting. Und erhielt auf alle eine adäquate Antwort, nicht zuletzt, weil das Team der Licht-Experten das Projekt von A bis Z betreut hat: Vom ersten Quickscan der Örtlichkeiten über die Detailanalyse samt Lichtplanung bis hin zur Koordinierung der Gewerke, Montage und Inbetriebnahme. So konnte sich die EVVA GmbH rundum auf Fachkompetenz verlassen und buchstäblich eine schlüsselfertige LED-Beleuchtungslösung in Empfang nehmen.

Keine einzige verwinkelte Stelle ist vor der Philips CoreLine-Familie sicher – dank der vielen möglichen Abstrahlwinkel der integrierten Optiken.Wo es technisch und im Hinblick auf die Arbeitssituation möglich war, erfolgte ein Austausch der konventionellen Leuchtstoffröhren gegen die modernen LEDtubes. Designtechnisch kaum zu unterscheiden, waren die neuen LED-Röhren in ihrer Leistung dem alten Produkt jedoch weit voraus. In allen anderen Produktionsbereichen, Zufahrt und Windfang wurden die bestehenden Leuchten 1:1 gegen das CoreLine LED-Lichtbandsystem und die entsprechende notstromtaugliche Feuchtraumleuchte mit Schutzklasse IP65 ausgetauscht. Ganz ohne aufwändige Neuverkabelung oder Deckenkonfiguration. Aber nicht nur das. Keine einzige verwinkelte Stelle war vor der CoreLine-Familie sicher – dank der vielen möglichen Abstrahlwinkel der integrierten Optiken.

Das Augenmerk von EVVA-Geschäftsführer Mag. Stefan Ehrlich-Adám galt insbesondere der Ausbildungsstätte. „Wer die Besten haben will, muss auch die besten Rahmenbedingungen schaffen“, so sein Credo. Und das hat er in puncto Licht erreicht. Ing. Martin Staudigl, Bereichsleiter Produktionstechnik, pflichtet bei: „Die Lichtqualität ist hervorragend, nichts blendet, selbst kleinste Schrauben sind gut zu erkennen. So arbeitet es sich deutlich leichter und angenehmer. Und unser ökologischer Anspruch ist ebenso erfüllt wie unsere wirtschaftlichen Anforderungen: Von jetzt auf gleich können wir bis zu 50 % Energie sparen.“

 

 

ähnliche Beiträge