Effizientes Licht spart ein Drittel Energie

Der mit der Modernisierung der Sparkasse beauftragte Architekt Herbert Kullmann suchte nach einer Möglichkeit, die veraltete Beleuchtung zu erneuern, ohne auch das Deckensystem komplett austauschen zu müssen. Das Problem: Die vorhandenen Einbauleuchten, die noch für T8-Lampen dimensioniert waren, nehmen mehr Platz in Anspruch als moderne Einbauleuchten mit T5-Technologie. Hinzu kam, dass auch die Klimatisierung der Büros über die Leuchten erfolgt. Die Lösung fand der Architekt bei dem Leuchtenspezialisten Regiolux, der energieeffiziente und kostengünstige Lösungen für die Beleuchtungssanierung entwickelt hat – auch für den Fall, dass vorhandene Deckensysteme oder abgehängte Beleuchtungsanlagen in ihrer Grundstruktur erhalten werden sollen.

 

Um den Anforderungen der Sparkasse gerecht zu werden, fertigte Regiolux als Sonderlösung und entsprechend des vorgegebenen Deckenausschnitts zwei verschiedene Varianten der klassischen Langfeld-Einbauleuchte aus der RSED-Baureihe in ein- und zweilampiger Ausführung (1 x 39 W und 2 x 39 W). Ein Teil der insgesamt 418 Sanierungsleuchten erhielt Lüftungsschlitze für die Klimatisierung der Räume. Die Sanierungsleuchten wurden mit dimmbaren elektronischen Vorschaltgeräten 1–10 V ausgestattet und mit einer präsenz- und tageslichtabhängigen Steuerung versehen.

Obwohl die Anzahl der Leuchten unverändert blieb, reduziert sich die Leistungsaufnahme im Vergleich zu den alten Einbauleuchten allein durch die EVG und T5-Leuchtstoff¬lampen von 41,8 KW auf 26,96 KW. Die neue Beleuchtung spart dadurch rund 5.000,- Euro pro Jahr an Stromkosten. Nicht darin eingerechnet ist die zusätzliche Einsparung, die durch die präsenz- und tageslichtabhängige Steuerung der Leuchten erzielt wird. Die neuen Leuchten sind rundumentblendet nach DIN EN 12464-1 und eignen sich hervorragend für die Allgemeinbeleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen. Für die Sparkasse Langen-Seligenstadt hat sich die Sanierung gleich doppelt gelohnt: Die Kosten für eine aufwändige Deckensanierung konnten vermieden werden und gleichzeitig wird ein erheblicher Anteil an den Betriebskosten nachhaltig gespart.

www.regiolux.de
www.eurounitech.at

ähnliche Beiträge