Die neue Gira USB-Spannungsversorgung: Gira hat ein neues Unterputzladegerät auf den Markt gebracht, das sowohl über eine USB-A- als auch eine USB-C-Ladestelle verfügt. Damit bietet das Unternehmen eine gefragte Lösung, den USB-Standard der Zukunft (Type C) und gleichzeitig den bisherigen Standard (Type A) zu nutzen – ganz ohne Adapter. (Bild: Gira)

Neues Unterputzladegerät von Gira:

Echter Problemlöser

Gira hat ein neues Unterputzladegerät auf den Markt gebracht, das sowohl über eine USB-A- als auch eine USB-C-Ladestelle verfügt. Damit bietet das Unternehmen eine gefragte Lösung, den USB-Standard der Zukunft (Type C) und gleichzeitig den bisherigen Standard (Type A) zu nutzen – ganz ohne Adapter.

Die neueste Generation von Smartphones, Tablets oder Notebooks verfügt bereits über den neuen USB-Stecker mit der Buchse »Type C«, der den bisherigen USB-Standard mittelfristig ablösen wird. Das Problem: Der neue ist mit den alten USB-Standards abwärts nicht kompatibel. Möchte man die weit verbreiteten, älteren USB-Geräte mit der neuen USB-Buchse »Type C« betreiben, geht das nur mit Adaptern. Und diese hat man in der Regel nicht immer bei der Hand.

Gira begegnet diesem Problem mit der neuen »Gira USB-Spannungsversorgung«, einem Unterputzladegerät, das den bisherigen und den neuen USB-Standard gleichzeitig bedient.

„Schnell im Büro, Zuhause oder im Hotel das Tablet, Notebook oder Smartphone mit dem USB-Kabel zu laden, wird für viele Menschen zum lästigen Problem werden, sofern sie nicht gerade einen Adapter für den neuen USB-Stecker »Type C« dabeihaben. Mit dem neuen Unterputzladegerät hat Gira frühzeitig einen echten Problemlöser auf den Markt gebracht“, sagt Franz Einwallner, Geschäftsführer der Gira Österreich GmbH.

Die neue Gira USB-Spannungsversorgung lädt gleichzeitig Geräte mit USB-A- und USB-C-Steckern. Mit 3.000 Milliampere (mA) ist ein effizientes und rasches Aufladen nicht nur des Smartphones, sondern auch des Tablets und anderer mobiler Geräte möglich – ganz ohne Adapter.

Die Gira USB-Spannungsversorgung kann in allen 58er-Unterputz-Gerätedosen installiert werden und lässt sich auch nachträglich schnell und unkompliziert anstelle der herkömmlichen Steckdose einsetzen. Ebenso ist sie in alle Schalterprogramme aus dem Gira System 55 integrierbar und fügt sich stimmig in jedes Designkonzept ein.

„Die neue Gira Spannungsversorgung schafft nicht nur im Eigenheim großen Nutzen, gerade auch im Office und für die internationale Hotellerie ist sie eine ideale, weil sehr flexible Lösung“, so Franz Einwallner.

Erhältlich ist die Gira Spannungsversorgung im österreichischen Elektrofachhandel.

Quelle: Gira

Weitere Informationen auf:

www.gira.at

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen