e-masters startet neues Seminarkonzept »azubiJump«

„Der Start in den Beruf ist für Auszubildende mit einer erheblichen Lebensveränderung verbunden. Sie müssen sich einer neuen Umgebung und unbekannten Menschen anpassen”, beschreibt Bereichsleiter Daniel Voigt die Ausgangssituation bei den e-masters Fachbetrieben. Deren Wunsch war es, professionelle Unterstützung zu erhalten. Unter dem Motto »azubiJump – Sprung in die Zukunft« richtet sich das neue Seminarkonzept an alle Auszubildenden, die in den Fachbetrieben tätig sind, vom Elektroniker bis zur Bürokauffrau. Das neue Azubi-Programm beinhaltet vier Module.

Den Auszubildenden wird u. a. die bewusste und unbewusste Wahrnehmung nähergebracht. (Foto: e-masters GmbH & Co. KG)Gleich zu Beginn des ersten Lehrjahres stehen die Verhaltensgrundsätze an erster Stelle. »Meine Rolle als Azubi« sowie »Körpersprache und Kommunikation« lauten die Themen. Im zweiten Lehrjahr geht es weiter mit der Wertevermittlung. Im Mittelpunkt stehen »Unternehmerisches Denken« sowie »Kunden- und Service-Orientierung«. Zum Ende des zweiten Lehrjahres folgt der große Bereich der Verantwortung. Dieser umfasst das selbstständige Arbeiten und die erfolgreiche Teamarbeit. Vor der Prüfung werden die Azubis zum letzten Modul eingeladen, das sich vor allem mit der Prüfungsvorbereitung und der Auswertung der Ausbildungszeit befasst.

Nicht nur die jungen Teilnehmer sind vom »azubiJump«-Konzept begeistert, auch die Fachbetriebe freuen sich über diese Form der Unterstützung durch e-masters und bekunden ihre positiven Erfahrungen. So berichtete die Unternehmensgruppe Meyer Technik aus Ganderkesee (Deutschland) in ihrer Mitarbeiterzeitschrift über die erfolgreiche Teilnahme ihrer zehn »frischen« Auszubildenden, die nach eigener Aussage „viele hilfreiche Tipps bekommen haben, die sich prima im Ausbildungsalltag umsetzen lassen.”

Am e-masters Programm »azubiJump« nahmen an den zehn durchgeführten Seminaren der Module 1 und 2 insgesamt 178 Auszubildende teil.

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen