Mit der Suite X planen Gebäudeautomatisierer vom Schemata durchgehend digital bis zum Elektroinstallationsplan. Die völlig überarbeitete und moderne Benutzeroberfläche hilft Profis wie auch Anwendern, die nur gelegentlich mit der E-CAD-Lösung arbeiten. (Bild: WSCAD)

Building Automation:

Durchgehend digital planen

Die Baubranche boomt, die Projekte in der Gebäudeautomation werden komplexer und immer weniger Fachkräfte müssen in immer kürzeren Zeiten mehr Aufgaben bewältigen. Keine guten Vorzeichen – würden nicht ECAD-Systeme mitwachsen und Planungsbüros wie Unternehmen bei ihren Aufgaben unterstützen und entlasten. Mit der WSCAD Suite X von WSCAD wird eine disziplin- und gewerkeübergreifende technische Planung ermöglicht – von der Gebäudeautomatisierung über die Schaltschrankfertigung bis zur Instandhaltung per Augmented Reality App.

Sind die Gebäude und deren technische Versorgung geplant, tritt die Gebäudeautomatisierung auf den Plan – und mit ihr die Electrical Engineering-Lösung von WSCAD. Mit der Software lässt sich alles digital planen – von den Regel- und Anlagenschemata über Datenpunkte und Funktionslisten bis hin zu den Fertigungsdaten für Schaltschränke. Per App gibt es sogar Unterstützung bei der Montage und Instandhaltung. Alles kommt aus einer Hand und läuft auf einer Plattform und mit denselben Daten in einer zentralen Datenbank. Ein Riesenvorteil in punkto Qualität und Zeitersparnis.

Oft beginnt die Planung der Gebäude- und Raumautomation mit der Erstellung von Funktionsschemata einer Anlage. In ihnen sind sämtliche Feldgeräte im gesamten Funktionszusammenhang abgebildet und mit allen erforderlichen technischen Daten versehen. Mithilfe von Makros und einer Vielzahl mitgelieferter Vorlagen geht dies bei der WSCAD-Software schnell von der Hand. Makrovarianten ermöglichen es, unterschiedliche Leistungsklassen oder vom Auftraggeber geforderte Hersteller und Lieferanten der Komponenten zu individualisieren. Per Mausklick sind die Änderungen – auch zu einem späteren Zeitpunkt – sofort in allen Plänen und über alle Disziplinen und Gewerke hinweg vollzogen. Nichts wird vergessen und Fehler haben keine Chance. Die Blattgrößen der Pläne sind variabel passend zum Schema definierbar. Es folgen die Erfassung der Datenpunkte samt Werten sowie die Erzeugung von Funktionslisten nach VDI 3814 (Gebäude) und VDI 3813 (Räume) inklusive Einzelobjektdarstellung (BACNET). Eine variable Definition des Anlagenkennzeichenschlüssels (AKS) ist möglich. Auch wenn jedes Gebäude meist ein individuelles Einzelstück ist, wiederholen sich die Gebäudefunktionen in ähnlicher Ausprägung doch immer wieder. Cut & Paste liegt daher nahe und wer von Anfang an seine Projekte nach DIN EN 81346 (übergeordnete Darstellung nach Funktions-, Ort- und Produktaspekten) strukturiert, kann später Teilschaltungen und Pläne tatsächlich einfach per Drag & Drop in andere Projekte ziehen. Alle Kennzeichen werden automatisch übernommen und in die neue Struktur eingefügt. Nichts wird vergessen, ein manuelles Umbenennen entfällt und die Qualität der Pläne steigt.

Little Closed BIM oder die Besonderheit der WSCAD-Lösung

Unternehmen und Selbstständige planen mit der WSCAD Suite disziplin- und gewerkeübergreifend durchgehend digital bis zur Fertigung und Instandhaltung in der Gebäudeautomatisierung, Elektroinstallation, Stromlaufpläne und Schaltschrankaufbauten, Fließdiagramme (P&ID) und Pneumatik/Hydraulik (Fluidtechnik). Auf einer Plattform mit zentraler Datenbank. Das heißt: die Funktionen aller Symbole und Komponenten sind über die zentrale Datenbank miteinander verknüpft. Der Wechsel vom Stromlauflaufplan in den Schaltschrankaufbau oder den Elektroinstallationsplan ist sofort per Klick auf die aktive Sprungmarke eines Symbols vollzogen. Dies gilt natürlich auch für die erzeugte Dokumentation in Form intelligenter PDF-Dateien. Es bedeutet aber auch, dass Daten nur einmal erfasst werden müssen und durchgehend in den Plänen aller Disziplinen zur Verfügung stehen. So zum Beispiel ein erfasster Datenpunkte bis zum I/O-Port der Steuerung (PLC/DDC). Auch dies spart Zeit und erhöht die Qualität der Planungsunterlagen signifikant.

Über 1,3 Millionen Artikeldaten

Ein besonderes Augenmerk gilt den Symbolen und Artikeldaten. Fehlt ein Artikel, bleibt oft nur die Suche auf den Webseiten der Hersteller oder in Bauteilportalen. Wird man dort nicht fündig, heißt es selbst Hand anlegen. Dies ist mit der WSCAD-Software möglich, nimmt aber pro Artikel gut 15 bis 30 Minuten in Anspruch. Eine Hilfe und klarer Bonus ist die in der Software inkludierte weltweit mächtigste ECAD-Datenbibliothek wscaduniverse.com. Anwender finden dort über 1,3 Millionen ECAD-Symbole und Artikeldaten von mehr als 240 Herstellern sowie eine Vielzahl nativer 3D-Daten in bekannten CAD-Formaten wie Step oder Iges. Letztere werden für fotorealistische Darstellungen und Kollisionsberechnungen auf Grundlage tatsächlicher Bauteilabmessungen genutzt.

Elektroinstallation und Stromlaufplan

Im nächsten Schritt werden die Grundrisse der Architekten maßstabsgerecht importiert, Etage für Etage, Layer für Layer. Unterstütze Formate sind dwg, dxf, pdf oder jpg. Dann erfolgt die Verortung und Installationsplanung. Dazu werden die Feldgeräte in den Grundrissen platziert, mit Intelligenz versehen um auf dieser Grundlage weiter damit zu arbeiten. Mit Intelligenz versehen bedeutet, dass beispielsweise auf Grund der Lage der Feldgeräte automatisch die Kabellängen ermittelt werden können und sofort komplette Kabellisten zur Verfügung stehen. In Kombination mit der Materialliste und über die Schnittstelle zu verschiedenen ERP-Systemen können schon jetzt erste verlässliche Kalkulationen und Angebote erstellt werden. Die Stromlaufplanentwicklung umfasst die ein- und allpolige Darstellung, die automatische Verwaltung von Schützen, SPS-Baugruppen, Klemmen, Kabel und Artikeldaten verschiedener Hersteller. Der SPS-Manager sorgt für eine intuitive und schnelle Auslegung der Steuerung (PLC/DDC). Alle erzeugten Daten wie Klemmenpläne, Material-, Verbindungs- und Kabellisten können jederzeit in Excel und in andere Datenformaten exportiert werden.

Auch Schrankaufbauten gehören mit zum Lieferumfang der WSCAD Suite: schnellen Aufbauten mithilfe von Makros, Verbindungen routen und Drahtlängen berechnen und die erzeugten Daten sofort und ohne Zusatzkosten für die Herstellung von Drähten und Schranktüren auf NC-Maschinen namhafter Hersteller nutzen. (Bild: WSCAD)

Schaltschrankaufbau inklusive Fertigungssteuerung

Bestandteil der WSCAD-Lösung ist zudem die maßstabsgetreue Planung von Schaltschrankaufbauten mit Bauteilen aus der Projektdatenbank und zehntelmillimetergenaue Platzierung der Komponenten. Besonders hilfreich für Schaltschrankbauer ist es, bereits erstellte Daten aus anderen ECAD-Systemen per Wizard zu importieren. Per Knopfdruck werden die optimalen Verbindungen geroutet, die Drahtlängen im Schrank berechnet und der Füllgrad der Kabelkanäle angezeigt. Eine fotorealistische 3D-Darstellung und Kollisionsprüfung von Objekten auf Grundlage tatsächlicher Bauteilabmessungen ist möglich. Von besonderem Wert ist die Fertigungssteuerung ohne Zusatzlizenzen und -kosten: Alle erzeugten Daten können sofort für die Herstellung von Drähten, Drahtsätzen, Schranktüren und Montageplatten auf NC-Maschinen namhafter Hersteller genutzt werden.

Verdrahtung und Instandhaltung per App

Auf Knopfdruck entsteht eine komplette und normenkonforme Dokumentation. Zum Beispiel in PDF-Form mit intelligenten Querverweisen. Neu ist die innovative WSCAD Augmented-Reality-App: Mit ihr verdrahten Monteure Verbindungen per Smartphone oder Tablet und speichern den aktuellen Stand ab. Filterfunktionen nach Geräten, Aderquerschnitten und -farben machen diesen Weg schneller und wesentlich komfortabler als das noch immer weit verbreitete Ausdrucken und Abhaken auf Papierlisten und Stromlaufplänen. Servicetechniker und Instandhalter scannen Feldgeräte und Komponenten im Schaltschrank und haben Zugriff auf alle aktuellen Pläne – inklusive BMK, 3D-Ansichten der Komponenten, vollständiger Artikeldaten und Originaldatenblätter der Hersteller. Änderungen können direkt an die Konstruktionsabteilung geschickt werden. Die Aktualisierung steht sofort wieder zur Verfügung. Die App kann im Apple AppStore und bei Google Play kostenlos geladen werden.

Quelle: WSCAD GmbH

www.wscad.at

WSCAD auf den:

  • Power-Days in Salzburg, 13.-15.03.2019, Stand 10 0680
  • ISH Frankfurt, 11.-15.03.2019, Halle 10.3, Stand B92
  • eltefa Stuttgart, 20.-23.03.2019, Halle 10, Stand C12
  • Hannover Messe, 01.-05.04.2019, Halle 6, Stand J46

ähnliche Beiträge