Dragan Skrebic, ehem. Vertriebsleiter, und Sonepar Österreich gehen ab sofort getrennte Wege. (Bild: Sonepar)  

Es hat geknistert, es gab Gerüchte, hier sind die Fakten:

Dragan Skrebic und Sonepar machen Schluss

Da gehen wohl einige Emotionen hoch und viele Meinungen auseinander: Der Sonepar-Vertriebsleiter Österreich Dragan Skrebic waltet nicht länger seines Amtes.

Insider wussten es bereits seit letzter Woche, dass Sonepar Österreich und Dragan Skrebic ab sofort getrennte Wege gehen. Zu den Hintergründen ist in einem ersten offiziellen Statement von „unterschiedlichen Meinungen zur Weiterentwicklung des Unternehmens am österreichischen Markt“ die Rede. Faktum ist, dass es ein konkretes Jobangebot für Dragan Skrebic seitens Sonepar gibt, das die bosnischen, serbischen und kroatischen Märkte betrifft. Ob diese Option spruchreif sein kann/wird, darüber darf heftig spekuliert werden…

Nach der geordneten Übergabe wird die Agenden Skrebics bis auf weiteres der Sonepar Österreich-Geschäftsführer Bernhard Weber übernehmen. Zukünftige Strukturveränderungen in der Vertriebseinheit des Großhändlers scheinen nun Gewissheit zu sein, trotz unterschiedlicher Meinungen bietet sich die Gelegenheit zur Optimierung der Vertriebsführung.

Wie sich Skrebic hinsichtlich der neuen Aufgabe entscheiden wird, darüber ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts bekannt. Nähere Details zu künftigen Veränderungen erfahren Sie natürlich zuerst bei uns!

Wir wünschen Sonepar an dieser Stelle Ruhe und Gewissheit auf ihren künftigen Wegen.

www.sonepar.at

ähnliche Beiträge

8 comments

Kommentar verfassen