Doppelte Auszeichnung für Busch-Jaeger

Zusätzlich stattete die Jury die neuen eleganten KNX-Präsenzmelder des Lüdenscheider Unternehmens und das intuitiv bedienbare Benutzer-Interface der innovativen Haussteuerung Busch-free@home mit dem Prädikat »Special Mention« aus.

Der »German Design Award« zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt hohes Ansehen. Er ist der internationale Premiumpreis des Rates für Formgebung. Diese unabhängige und international agierende Institution unterstützt Unternehmen dabei, Designkompetenz effizient zu kommunizieren, und zielt gleichzeitig darauf ab, das Designverständnis in der breiten Öffentlichkeit zu stärken. Für den »German Design Award 2016« lagen der international besetzten Expertenjury mehr als 3.400 Einreichungen vor.

Busch-easycare und die Internetseite des Lüdenscheider Unternehmens wurden mit dem »German Design Award Gold 2016« prämiert. (Bild: Busch-Jaeger)Busch-easycare erhielt den Preis in der Kategorie »Excellent Product Design – Medical Rehabilitation and Health Care«. Besonders für Pflegeheime, Seniorenresidenzen, Wohnanlagen und Ambulanzen lassen sich mit diesem System Lichtrufanlage und klassische Elektroinstallation perfekt verbinden. Busch-easycare unterstützt die effiziente Organisation in Pflegeeinrichtungen zum Beispiel durch die flexible Zuordnung von Stationen und eine individuelle Anpassung an den Schichtbetrieb.

„Ein klares Design, hohe Funktionalität und wahrnehmungsorientierte Ergonomie machen dieses System zum Highlight“, lobte die Jury des »German Design Award« in ihrer Begründung für die Preisvergabe. „Eine ästhetisch ansprechende, sehr hochwertige und vorbildliche Gestaltung, die in diesem Bereich noch immer viel zu selten ist.“

Der Internetauftritt von Busch-Jaeger wurde im Segment »Excellent Communications Design – Digital Media and Online« prämiert. „Mit dieser handwerklich sauber gestalteten und gecodeten Internetseite ermöglicht der Marktführer für Elektroinstallationstechnik dem interessierten Kunden einen spektakulären Rundgang durch das moderne Haus unserer Zeit“, zollte die Jury der intuitiven Darstellung der virtuellen Raum- und Produktinszenierung Respekt. „Einfache Navigation und eine klare, moderne Designsprache machen das Erleben dieser Seite zum Vergnügen. Das ist State of the Art.“

ähnliche Beiträge