Das 14 Meter lange und 2,60 Meter hohe InnovationLab können Besucher bei allen Sonepar-Events selbst erkunden. (Bild: Sonepar)

Sonepar InnovationLab 3.0:

Die Zukunft des E-Handwerks zum Anfassen

»Mit Ideen. Mit Leidenschaft. Mit Ihnen.« – so lautet der neue Claim von Sonepar. Was dahinter steckt? Der Großhändler vertreibt nicht nur Produkte, sondern bietet individuelle Lösungen für einzigartige Herausforderungen. Dazu gehört auch ein Gespür für das, was die Branche in Zukunft bewegen wird. Diese sogenannten Megatrends zeigt Sonepar seinen Kunden im InnovationLab und macht sie dort erlebbar.

Ab Ende Februar geht das InnovationLab 3.0 auf große Tour. Der Truck vereint auf 35 Quadratmetern Fläche alle Trends, an denen das E-Handwerk in Zukunft nicht vorbeikommen wird: Von Smart Home über Energieeffizienz bis hin zur Industrie 4.0. „Uns geht es nicht darum, technische Spielereien auszustellen“, sagt Bernhard Köthenbürger, Leiter Marketing bei Sonepar Deutschland. „Wir wollen unsere Kunden für relevante Trends sensibilisieren und ihnen dabei helfen, neue Märkte zu erkennen.“

Das Innovation Lab macht Megatrends erlebbar

Seit fast zwei Jahren tourt der mobile Erlebnisraum durch Deutschland und Österreich. Dabei hat Sonepar das InnovationLab so konzipiert, dass die multimedialen und interaktiven Inhalte kontinuierlich weiterentwickelt und angepasst werden können.

Dass sich mit der neuesten Auflage des InnovationLab einiges geändert hat, wird bereits beim Betreten deutlich: Ein digital erzeugter Film visualisiert die Zukunft der Branche und zeigt, wie die digitale Technologien bereits heute viele Bereiche der Gesellschaft verändern. Überarbeitet wurde auch die intelligente LED-Decke des InnovationLab. Eine verbesserte Farbwiedergabe und ein verkleinerter Pixelabstand sorgen auf insgesamt 30 Quadratmetern für ein eindrucksvolles Lichterlebnis. Im Zusammenspiel mit den Exponaten im Inneren des Trucks erzeugt die LED-Decke unterschiedliche Farbstimmungen und Emotionen. Damit setzt die Wirkung von Licht und Farbe den Erlebnisraum immer wieder neu in Szene und lässt die Besucher so die vielfältigen Möglichkeiten von LED-Licht perfekt erleben.

Besucher werden zum Akteur

An den sechs Multitouch-Tables werden die Besucher selbst aktiv. Eine intuitive Benutzerführung eröffnet grafisch aufbereitete Informationen zu den Themen Smart Home, Industrie 4.0, Energie oder Digitalisierung. Hier erleben die Nutzer interaktiv, wie die Haustechnik im Smart Home vernetzt ist und welche Möglichkeiten das intelligente Zuhause seinen Bewohnern bietet. So liefert das InnovationLab Anregungen und Ideen, wie Megatrends beim Endverbraucher bedient werden können und wo die Vorteile liegen.

Erweitert wurde auch der Bereich Virtual Reality. Schon heute nutzen nicht nur Unternehmen die Möglichkeiten der virtuellen Realität, um ihre Produkte zu vermarkten. Vor allem in den Bereichen Bildung, Forschung und Medizin entfaltet die Technik immer neue Potenziale. Im InnovationLab können Besucher den neuesten Trend in der VR-Technik selbst erleben: die Infrarot-Handerkennung. Damit lässt sich das virtuelle Smart Home mit der eigenen Hand steuern. Neben der Gesten-Steuerung rundet eine angewandte Sprachsteuerung die Eingabemöglichkeiten technischer Anwendungen ab.

Das InnovationLab auf großer Tour

Auch in diesem Jahr ist das InnovationLab bei Sonepar-Veranstaltungen wie der Trend & Technik oder den Partnertreffs mit vor Ort und unterstützt. Im Jahresverlauf folgen weitere Stationen im gesamten Bundesgebiet direkt beim Kunden vor Ort oder einer der Sonepar-Niederlassungen. Aber auch nach Österreich, Frankreich, Schweiz und Ungarn wird das Sonepar-InnovationLab im ersten Halbjahr reisen.

www.sonepar.at

ähnliche Beiträge