Umfrage
Wie steht es um die Unternehmen in der Elektrobranche? (Bild: Pixabay)

Konjunkturbefragung COVID-19:

Die Zügel in die Hand nehmen!

Die momentane Corona-Krise trifft nicht nur die Schwächsten in unsere Gesellschaft hart, auch stark aufgestellte Unternehmen und Betriebe, die seit vielen Jahren von Generation zu Generation weitergegeben wurden, leiden unter der sinkenden Nachfrage. Grund genug, um der Branche auf den Zahn zu fühlen, zu ermitteln, wie die Teilnehmer durch COVID-19 getroffen werden und wie gegengesteuert werden kann. Dazu führt der Unternehmensberater Christian Bredl in Kooperation mit dem i-Magazin eine aktuelle Befragung durch: um die Krise als Chance zu sehen, sich wieder am Kunden zu orientieren, um mit einer gefestigten Vision und motivierten Mitarbeitern durchzustarten.

Ein logischer und strategischer Weg, um auf diese vermeintliche Krise zu reagieren, bedarf im ersten Schritt einer kühlen, objektiven und strukturierten Erhebung. Auf Grundlage der Ergebnisse kann man dann Strategien und Maßnahmen entwickeln, mit denen das Handwerk die Zukunft erfolgreich meistern kann. Alle Gespräche und jeglicher Austausch mit Vertretern und Entscheidern im Handwerk zeigt, dass es die Beteiligten mit unterschiedlicher Härte trifft. Für die einen ist die momentane Liquiditätskrise existenzbedrohend, für die anderen ergibt sich eine Vielzahl an Chancen. Wenn wir die Ergebnisse der Befragung am Tisch liegen haben, können wir Angst und Verunsicherung beiseitelegen und uns wieder aufs Anpacken konzentrieren. Mit Bedacht lässt sich auch diese Krise meistern, aber nicht mit Panik.

Christian Bredl, Unternehmensberatung, www.christian-bredl.com (Bild: wildbild)

 

Zu Christian Bredl

Christian Bredl ist seit 2005 als Betriebsberater, Trainer, Coach und begeisterter Netzwerker in der Elektrobranche im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. In Industrie, Handel, Handwerk bestens vernetzt, sucht er stets pragmatische, lösungsorientierte und umsetzbare Wege, um die Dinge anzupacken. Offen, ehrlich und direkt – dafür wird er geschätzt.

Im elterlichen Handwerksbetrieb aufgewachsen, BWL-Studium als Grundlage und 15 Jahre Erfahrung mit Beratung, Marktforschung, Vorträgen, Seminaren und Moderation von Erfahrungsaustauschgruppen. Stets auf Augenhöhe, nie bequem – einer der lieber anpackt, als nur zu quatschen.

Zu der Befragung: www.christian-bredl.com

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen