Die optimale Ergänzung

Je nach Bedarf können die Datenübertragungsintervalle von 60 bis hinunter zu vier Sekunden eingestellt werden, um eine Leistungsüberwachung in Echtzeit sowie eine schnelle Fehlererkennung zu garantieren. Über ein Web-basiertes Monitoring-Portal erhalten Anlagenbetreiber und Installateure einfachen Zugang zu aktuellen Daten ihrer Photovoltaikanlage, sowie zu den Vergangenheitsdaten. Dabei sorgt die Aurora CDD Mesh Network Topologie für eine redundante Kommunikation und höchste Flexibilität beim Einsatz. Auch die Inbetriebnahme und Konfiguration des Aurora CDD sind einfach, da sich das Gerät an jedem geeigneten Standort innerhalb eines Radius von 50 Metern um die Anlage aufstellen lässt. Der Maximalabstand zwischen Photovoltaikinstallation und CDD kann durch einen Repeater zusätzlich vergrößert werden. Bis zu 30 Mikro-Wechselrichter lassen sich von einem einzigen Aurora CDD überwachen.
„Der Aurora CDD ist die optimale Erweiterung für die Mikro-Wechselrichter und Leistungsoptimierer von Power-One”, erklärt Paolo Casini, Vice President, Product Marketing bei Power-One. „Zusammen mit der neuen Generation unserer Aurora Mikro-Wechselrichter bieten wir unseren Privatkunden eine neue ganzheitliche Lösung die ihnen hilft, das Maximum aus ihrer Solaranlage herauszuholen.”

www.power-one.com

ähnliche Beiträge