Beckhoff auf der Light + Building 2018
Die neue Softwaregeneration für die Gebäudesteuerung: TwinCAT 3 Building Automation. In Kombination mit den TwinCAT-Modulen HMI, IoT, Analytics oder Scope, bündelt die Software alle für die Gebäudeautomation wichtigen Softwaremodule in einem Tool und eröffnet damit zahlreiche Möglichkeiten für das Engineering und für die Steuerung aller Gewerke. (Quelle: Beckhoff)

TwinCAT 3 Building Automation:

Die neue Generation der Gebäudesteuerung

Zur Light + Building 2018 stellt Beckhoff seine neue Softwaregeneration für die Gebäudeautomation vor: TwinCAT 3 Building Automation erlaubt die Verzahnung mit den TwinCAT-3-Modulen für HMI, IoT, Analytics und Scope und bündelt damit alle für die Gebäudeautomation wichtigen Funktionen in einem Tool. Für das Engineering und die Steuerung aller Gewerke auf einer Plattform ergeben sich hierdurch zahlreiche erweiterte Möglichkeiten, wie die einfache IoT-Kommunikation, cloudbasierte Gebäudedatenanalyse oder die schnelle Erstellung individueller Bedienoberflächen.

Mit TwinCAT 3 Building Automation können Anwender die vielfältigen Vorteile von der Automatisierungsplattform TwinCAT 3 auch für die Gebäudesteuerung nutzen: volle Visual-Studio-Integration, durchgängiges Engineering, acht Programmiersprachen mit interagierenden Modulen in einer Runtime, einfache Wiederverwendbarkeit des Quellcodes sowie die Skalierbarkeit auf unterschiedlichen Controller-Plattformen. Die Verzahnung von TwinCAT 3 Building Automation mit den verschiedenen Softwaremodulen von TwinCAT 3 stellt dem Systemintegrator einen kompletten »Werkzeugkasten« zur Verfügung, der alle Funktionen und Gewerke der Gebäudeautomation abdeckt und damit die Qualität verbessert und den Engineeringaufwand reduziert.

Beckhoff auf der Light + Building 2018: Halle 11.0, Stand C56

www.beckhoff.de/building