Die erste i-Magazin-Drift-Challenge

Die Freude mit alten hinterradgetriebenen Volvos auf Sandbelag um einen Rundkurs driften zu können. Die erste i-Magazin-Drift-Challenge auf Österreichs einzigem Männerspielplatz in Rappolz war nicht nur ein Bombenerfolg, sie brachte noch dazu mehrere Sieger hervor.

So macht auch Zähneknirschen Spaß – denn selbst der Sand zwischen den Zähnen tat dem Vergnügen an diesem Nachmittag keinen Abbruch. Im Gegenteil – den Teilnehmern der ersten i-Magazin-Drift-Challenge war der Spaß ins Gesicht geschrieben. Die Freude, die beiden hinterradgetriebenen Volvos durch die Kurven des Ovals zu jagen, war ab der ersten Minute erkennbar. Somit war klar, dass der Nachmittag neben dem eigentlichen Sieger auch noch 13 andere Gewinner zählen konnte.

Kleinhans hatte die Nase vorne
Stefan Kleinhans von ABB hatte bald einmal den Dreh raus – im wahrsten Sinne des Wortes. Nachdem Oliver Karall (easyTherm) ihn im Grunddurchgang noch in die Schranken weisen konnte, begann der Siegeszug von Kleinhans über die Hoffnungsrunde bis ins Finale, in dem er Max Poringer (Reed Messe) knapp hinter sich ließ und damit als Gewinner der ersten i-Magazin-Drift-Challenge vom Platz ging. Alexander Rupp (Hager), Alfred Skaral (Niedax), Eddy Reiss (Züblin), Franz Werner (Ridi), Hans Georg Hadwiger (GMC Instruments), Jürgen Grübelbauer (Proled), Robert Gruber (Megger), Thomas Farthofer (Klauke), Thomas Graf Zoufal (i-Magazin), Albert Backhausen (elektropedia) und Thomas Buchbauer (i-Magazin) hießen die anderen 11 Teilnehmer, die im Dynamite Offroad Park in Rappolz um jeden Millimeter kämpften und trotzdem eine Menge Spaß hatten. Soviel, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass der ersten bald die zweite i-Magazin-Drift-Challenge folgen wird.

Übrigens, der Veranstalter verspricht auf 3,5 ha mit Offroadgelände, CrossKart-Strecke, Paintballplatz, Dynamite Hill, Baggerareal, Radlader- und Funcar-Bereich nicht nur eine perfekte Organisation, sondern Firmen, die Seminare abhalten wollen, ideale Locations in den benachbarten Hotels samt anschließenden Actionprogramm im Dynamite Park. Wir können es nur empfehlen!