Die After-infoComm-Roadshow von Mocom

Über 80 Teilnehmer, eine bunte Mischung aus Planern, Systemintegratoren und Endkunden folgten der Einladung von Ing. Harald Steindl. Den Gästen wurden, neben den Produktnews der infoComm, natürlich auch die Neuigkeiten und Trends der Branche präsentiert. Die infoComm, die abwechselnd in Orlando und Las Vegas stattfindet, ist neben der Integrated Systems in Amsterdam die wichtigste internationale Branchenmesse.

„Technologie und Amerika sind untrennbar miteinander verbunden und daher ist die infoComm die Mutter unserer Messen. Es ist ganz wichtig, am Puls der Zeit zu bleiben und die Entwicklungen genauestens zu verfolgen. Das kann man am besten auf der infoComm. Mit der After-infoComm-Roadshow wollen wir alle interessanten Neuigkeiten, Trends und News ganz rasch unseren Kunden weitergeben”, so Ing. Harald Steindl, GF von Mocom.

Die infoComm, die abwechselnd in Orlando und Las Vegas stattfindet, ist neben der Integrated Systems in Amsterdam die wichtigste internationale Branchenmesse. (Quelle: Mocom)Crestron, der wichtigste Technologiepartner von Mocom, zeigte viele neue Produkte. Ein Schwerpunkt war die Erweiterung des marktführenden Produktes DigitalMedia um Streaming sowie neue kleine Systeme, die im Zuge eines »AV Framework« sehr kostensparend zentral verwaltet werden können. Auch drahtlose Technologien wie AirMedia oder InfinetEX sind topaktuell. Mit AirMedia wird von jedem mobilen Endgerät und jeder Plattform aus drahtlos in HD-Qualität über bestehende IT-Infrastruktur präsentiert.

Die Trends BYOD (Bring your own device) und die Nachrüstung in bestehende Gebäude mittels Funktechnologie sind derzeit die wichtigsten Wachstumsmärkte. Das bedeutet es muss in den Unternehmen für die firmeneigenen Geräte die modernste Infrastruktur zur Verfügung stehen und es müssen auch jene Geräte ins Netz gehen können, die nicht unter der zentralen Verwaltung und damit der Kontrolle stehen. Im zweiten Bereich heißt das, dass viele Gebäude an die heutige Technologie angepasst werden müssen und das möglichst ohne viel »Wand aufzustemmen«.

Speziell das große Interesse der Endkunden zeigt den Wandel der Branche. Die Kunden informieren sich direkt bei den Herstellern und sind sehr aktiv beim Zusammenführen von Informationen. Das verkürzt die Saleskette. Ein Trend, der erwartungsgemäß nun auch in der AV-Branche Einzug hält. Ein zufriedener Harald Steindl fasst zusammen: „Das Feedback unserer Gäste war ausgezeichnet und alle waren happy. Die Entwicklungen von Crestron lassen uns zuversichtlich in die Zukunft blicken und bestätigen die Marktführerschaft.”

ähnliche Beiträge