Die Ablöse des »schw….. Bretts«?*

Das Unternehmen Hawlan Elektrotechnik GmbH hat gemeinsam mit dem Softwarehaus LieberLieber GmbH das neue digitale »Schw…. Brett«* – das eblackboard entwickelt. Dieses soll der zentrale Infopoint für alle Bewohner einer Immobilie werden und die laufende Kommunikation zwischen Hausverwaltung und Mietern enorm vereinfachen. Ob im Eingangsbereich oder in jedem Stockwerk, im Aufzug oder im Garagenzugang – an allen neuralgischen Punkten eines Gebäudekomplexes – werden die aktuellen Informationen der Hausverwaltung zentral zur Verfügung gestellt: Was passiert gerade in meinem Wohnhaus? An wen wende ich mich im Notfall oder bei Gebrechen? Wer ist meine Kontaktperson?
Auf dem eblackboard bekommen so alle Hausbewohner einen sofortigen Überblick über die gewünschten Informationen.

Dezentrale AktualisierungPeter Lieber (Senior Partner LieberLieber Software GmbH), KR. Mag. Helga Rodrix (GF Hawlan Elektrotechnik GmbH) und Christian Bartik (Leiter der Förderabteilung Wirtschaftsagentur Wien) stellten gemeinsam das eblackboard einer Schar Journalisten vor.
Unter dem Motto: »Nutze Bekanntes, Vertrautes und Erprobtes« wurde bei der Entwicklung des eblackboards auf bewährte Komponenten gesetzt und moderne Kommunikationskanäle genutzt. Alle Inhalte für die Bewohner werden mittels PowerPoint über das bewährte CMS WordPress eingespielt. WordPress ist das am meisten verwendete CMS-System und PowerPoint ist ein Standardprogramm, das einerseits Bestandteil des Europäischen Computerführerscheines ist und andererseits seit vielen Jahren in den Lehrplan der Schulen integriert wurde.
Die Gestaltung der Inhalte wird dabei von der Hausverwaltung selbst gesteuert. Die schnelle dezentrale Aktualisierung übers Internet bedeutet weniger Aufwand und trotzdem mehr relevante, wichtige und vor allem stets aktuelle Informationen für die Bewohner von Wohnhausanlagen in jeder Größe.
Mittels RSS Feed können alle Informationen vom digitalen schw….. Brett* auch über Handy, Tablet und PC direkt ins Wohnzimmer oder einfach an jeden anderen Ort der Welt geholt werden.

Schutz vor Beschädigungen
Das eblackboard wird als Vandalen-sichere Komplettlösung mit einem Full HD LED-Display mit allen Systemkomponenten in einem Monitorgehäuse aus Aluminium angeboten. Die Verglasung aus einer bruchsicheren PC-Kunststoffscheibe schützt das Display vor Beschädigung. Das Gehäuse ist in jeder RAL-Farbe erhältlich. Hawlan bietet eine Komplettlösung für das »Digitale Schw…. Brett«*, bestehend aus einem Display in der gewünschten Größe – angepasst an die Raumsituation inklusive aller Komponenten.

Erhebung Hausverwaltungen – durchgeführt im Rahmen der Kooperationsentwicklung
Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage unter Hausverwaltungen und Baugenossenschaften hat sich gezeigt, dass auch die Hausverwaltungen mit dem herkömmlichen »Schw….. Brett«* nicht wirklich zufrieden sind. Insgesamt wurden 186 Hausverwaltungen und 183 Baugenossenschaften postalisch angeschrieben. Die Interpretation der Ergebnisse hat gezeigt, dass die Hälfte der Hausverwaltungen die aktuellen Infos über das »Schw…. Brett«* an ihre Bewohnerinnen und Bewohner verteilen. Der Aufwand für die Bestückung des »Schw….. Brettes«* wird mit sechs bis acht Stunden im Monat bewertet. 69 % der Befragten finden demnach das Produkt »Elektronisches Schw….. Brett«* für ihr Unternehmen sehr interessant und 25 % bewerten die elektronische Lösung an sich als interessant. Die Ergebnisse zeigen also eine deutliche Marktchance für das neue Produkt. Ausgehend von der Zeitersparnis und der Reduzierung der Mitarbeiter- und Verteilkosten, sollte die Anschaffung des eblackboards binnen kurzer Zeit zu einer rentablen Lösung für jede Hausverwaltung werden.

Vertrieb
Das eblackboard wird in Österreich von Hawlan Elektrotechnik vertrieben:
Hawlan Elektrotechnik GmbH
1200 Wien, Marchfeldstrasse 16-18
Tel.: 01-330 53 32-0
Fax: 01-330 53 32-0
E-Mail: office@hawlan.at

*In einem E-Mail vom 29. 1. 2016 der heinekingmedia GmbH aus Hannover wurden wir darauf hingewiesen, dass der Begriff »Digitales Schwarzes Brett« ebenso wie »DSB« eine beim Europäischen Harmonisierungsamt eingetragene Wortmarke der heinekingmedia GmbH ist und es uns daher untersagt ist, diese Marke unerlaubt für eigene Zwecke zu verwenden. Die heinekingmedia GmbH fordert uns daher auf, diese Verwendung sofort und umfänglich zu unterlassen.

Anmerkung der Redaktion: Es macht uns betroffen, dass nun auch in Europa »amerikanische Verhältnisse« Einzug halten (jeder klagt jeden …). Da wir derzeit weder Zeit noch Lust haben, der Sache auf den Grund zu gehen, ob das betreffende Unternehmen Recht bekäme, haben wir auf »unsere Art und Weise« reagiert und aus dem Begriff des allgemeinen Sprachgebrauchs einfach eine Andeutung gemacht, die jeder versteht: »Schw….. Brett« … damit ist natürlich die Farbe »Schwarz« gemeint … oder verbietet uns das Europäische Harmonisierungsamt auch die Verwendung dieses Begriffes in einem Zeitungsartikel? … Apropos: Stellt sich noch die Frage, ob das betreffende Unternehmen sich auch mit dem Pressegesetz auseinandergesetzt hat? …

ähnliche Beiträge