Deutlich erweitert

 

In Europa wird ab September 2011 der Verkauf von 60-Watt-Glühbirnen gesetzlich verboten. Als Ersatz führt Philips jetzt die erste hochwertige LED-Alternative zur Glühbirne ein. Die neue, dimmbare LED-Lampe hat eine elektrische Leistung von 12 Watt bei einer Lichtleistung von 806 Lumen. Das entspricht der Helligkeit einer 60-Watt-Glühlampe und ist ein neuer Referenzwert für LED-basierte Lampen. Die Lampe liefert eine angenehm warmweiße, glühlampenähnliche Lichtfarbe und entspricht den neuen europäischen Standardanforderungen für LED-Lampen, die im September 2010 in Kraft treten.

 

Hohe Energieeinsparung

Durch den Austausch einer herkömmlichen 60-Watt-Glühlampe gegen die neue 12-Watt-LED-Lampe sind Energieeinsparungen von bis zu 80% möglich. Bei gewerblichen Anwendern wie Hotels und Restaurants, bei denen die Lampen täglich viele Stunden brennen, lassen sich so pro Lampe und Jahr über 20 Euro Stromkosten einsparen. Wegen ihrer langen Lebensdauer von 25.000 Stunden profitieren besonders professionelle Anwendungen von geringeren Wartungskosten, die beim Lampenwechsel entstehen. Die neue LED-Lampe soll weltweit gegen Ende des Jahres 2010 zunächst über professionelle Vertriebskanäle eingeführt werden.

 

Halogenlampen-Ersatz LED

Eine innovative Lösung, um Kompatibilitätsproblemen beim Austausch von Halogenlampen gegen LED-Lampen zu begegnen, präsentierte Philips ebenfalls auf der Light+Building. In der Vergangenheit hat der Austausch von Niedervolt-Halogenreflektorlampen mit Lampenleistungen zwischen 25 und 50 Watt gegen deutlich weniger leistungshungrige Niedervolt-LED-Lösungen häufig Probleme bereitet. Der Grund waren viele unterschiedliche Transformatoren, die die Netzspannung in eine 12-Volt-Niederspanung umwandeln. Viele kamen mit dem LED-bedingten verringerten Leistungsabruf nicht zurecht.

 

 

Patentierte Lösung

Philips hat nun eine patentierte elektronische Lösung entwickelt, durch die sich die »Master LEDspot MR16« LED-Ersatzlampen in bestehenden 12-Volt-Halogeninstallationen betreiben lassen. Durch eine Simulation der elektrischen Merkmale einer Niedervolt-Halogenlampe stellt das elektronische System die von der LED-Ersatzlampe geforderten 4-–10 Watt sicher zur Verfügung. Resultat: Ein störungssicherer LED-Betrieb mit gleichmäßigem, warmen Licht und eine bislang unerreichte Effizienz mit Energieeinsparungen von bis zu 80% im Vergleich zu herkömmlichen Halogen-Reflektorlampen. Die neuen 4- und 7-Watt-»Master LEDspot«-Reflektorlampen mit dieser innovativen Funktion sind ab sofort im Handel erhältlich.

 

Für passendes Ambiente

Sie können sich sehen lassen und sind viel zu schade, um in einer Leuchte versteckt zu werden. Die edlen, formschönen »Novallure«-LED-Lampen zur Ambientebeleuchtung gibt es als Kerzen- und Tropfenlampe, in klarer oder mattierter Ausführung. Sie haben eine elektrische Leistungsaufnahme von nur 2 Watt und erzeugen ein brillantes, warmweißes Licht, das mit der Leistung einer klassischen 10-Watt-Kerzenlampe vergleichbar ist. Damit bieten sie eine Energieersparnis von etwa 80%. Mit ihrer hochwertigen Lichtqualität eignen sich die klaren Lampen besonders für frei strahlende Kronleuchter oder Kristallglasleuchten. Mit ihrem E14-Gewindesockel passen sie aber auch perfekt in Wand- oder Tischleuchten. Die mittlere Lampenlebensdauer beträgt 15.000 Stunden. Ausgezeichnet wurde die klare LED-Kerzenlampe erst kürzlich mit dem iF-Design-Preis und erhielt außerdem eine Anerkennung der einflussreichen Hong Kong Designers Association.

 

 

Gleichzeitig baut Philips auch sein Angebot an »Econic« LED-Ersatzlampen zur Allgemeinbeleuchtung in Wohnräumen aus. Dazu zählen dimmbare LED-Reflektorlampen als Ersatz für 35-Watt GU10-Halogenlampen, 25-Watt-Glühbirnen und R50-Lampen. Ihr Licht ist glühlampenähnlich warmweiß, die Energieeinsparung im Vergleich zur herkömmlichen Beleuchtung beträgt hier bis zu 90%. Die Lampenlebensdauer beträgt bis zu 25.000 Stunden.

www.philips.at

ähnliche Beiträge