(Bild: Wiha Werkzeug GmbH)

Schnell und berührungslos Spannung aufspüren:

Der Spannung auf der Spur

Müssen spannungsführende Leiter, Kabelunterbrechungen und –Brüche oder anderweitige Fehlerquellen erkannt und lokalisiert werden, ist Spürsinn gefragt. Das Mittel der Wahl steht fest: Ein Spannungsprüfer wird benötigt, mit dem in einem ersten Schritt elektrische Wechselfelder aufgespürt und getestet werden können.

Der Handwerkzeughersteller Wiha erweitert nun erneut sein Sortiment für das Elektrohandwerk mit einer Lösung, die Anwendern genau bei diesem Arbeitsschritt unterstützen soll. Der neue einpolige, berührungslose Wiha Spannungsprüfer Volt Detector ist mit speziellen Features ausgestattet, die Anwendern nützliche Vorteile bringen. Seine grundsätzliche Funktion liegt in einer schnellen und zeitsparenden ersten Indikation ob, wo und wie stark Spannung oder Spannungsfreiheit vorliegt.

Seine Handhabung macht es Anwendern leicht: Nach dem Einschalten zeigt eine grün leuchtende LED die Funktionsbereitschaft an. Ein optisches und akustisches Signal übermittelt bei der Spannungsprüfung, ob und wie stark ein elektrisches Wechselfeld vorliegt bzw. gemessen wird: Blau über orange bis hin zu rot (schwach, mittel oder stark). Zudem wird ein großer Spannungsbereich von 12 – 1.000 V AC abgedeckt, was die Flexibilität der Anwendung maximiert. Eine international angepasste Messspitze ermöglicht den Einsatz an allen Steckdosenvarianten weltweit.

Ein integriertes, leuchtstarkes LED-Licht sorgt in dunkler Arbeitsumgebung für optimale Beleuchtung und macht die Benutzung auch als Taschenlampe möglich. Handlich im Format mit Halteclip, kann der Volt Detector unterwegs bequem mitgeführt werden.

Quelle: Wiha Werkzeuge GmbH

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen