Der richtige Abstand macht´s

 

Für die Einhaltung des Trennungsabstandes gibt es eine Reihe von Punkten, die beachtet werden müssen – VDE 0185-305 (IEC 62305) beschreibt ausführlich den Trennungsabstand (s) und seine Berechnung. Die OBO »isCon«-Leitung wurde für die einfache und sichere Einhaltung des Trennungsabstandes selbst bei komplexen Gebäudestrukturen entwickelt. Die OBO »isCon«-Leitung ist 5-teilig aufgebaut. Eine 35-mm² Kupferseele (normativ sind nach VDE 0185-305-3 mind. 28 mm² Kupfer gefordert) ist von einer inneren Leitschicht und einer hochspannungsfesten VPE-Isolierung umschlossen. Diese Isolierung wird wiederum von einer äußeren Leitschicht und einem zusätzlichen, elektrisch schwach leitfähigen Mantel umschlossen. Für den Betrieb muss die Kupferseele mit dem schwach leitfähigen Mantel verbunden werden. Dafür muss der Anwender beide Enden der Leitung abisolieren und das Anschlusselement an den Enden befestigen. Da die Leitung als Meterware geliefert wird, kann sie nach Bedarf zentimetergenau abgelängt und somit optimal jeder Gegebenheit angepasst werden. Um die Planung und Verlegung der »isCon«-Leitung fachgerecht auszuführen, sind besondere Kenntnisse erforderlich. Diese werden mit Hilfe der aktuellen Installationsanweisung vermittelt, können aber auch in speziellen OBO-Workshops vertieft werden.


www.obo-bettermann.com/

ähnliche Beiträge