Der Konzertbesuch – ein Erlebnis für die Sinne

Den Star ins rechte Licht rücken, das Sounderlebnis passend untermalen und gezielt Highlights setzen – die Anforderungen an eine Lichtshow sind vielfältig. Zudem ist die Bühne inzwischen nicht mehr nur Mittel zum Zweck sondern wird selbst inszeniert. Die Beleuchtung einer Konzerthalle hat daher zahlreiche Voraussetzungen zu erfüllen. Zudem muss sie viel Gestaltungsfreiheit bieten, um den Anforderungen der wechselnden Bands gerecht zu werden. Leuchtdioden (LED), wie zum Beispiel die Osram Ostar Stage, bieten verschiedene Möglichkeiten und neue Maßstäbe in der Gestaltungsfreiheit der Beleuchtung. Zum einen sind sie klein, aber dennoch sehr leuchtstark. So sind beispielsweise die Osram Ostar Stage LEDs nur 1,23 mm hoch. Rund 10 – 50 davon sind in einem sogenannten »Moving Head« verbaut, der dadurch einen eindrucksvollen Lichtstrahl erzeugt. Die winzige Mehrchip-LED beinhaltet zudem gleich vier LED-Chips: rot, grün, blau und weiß. Indem sich die Farben der LEDs einzeln ansteuern lassen, kann ein Scheinwerfer die Bühne mit dem Farbspektrum eines Regenbogens erstrahlen lassen. Oder aber sie enthält Chips in zwei verschiedenen Weißtönen – dann erzeugt sie wahlweise warmes oder modern kühles Lichtambiente.

Kleine Komponenten mit Starpotenzial
Damit auch alle Besucher in den vollen Showgenuss kommen, werden Videoleinwände eingesetzt. Sie bringen den Star gestochen scharf auch bis in die letzte Reihe. Die Ansprüche der Besucher steigen, so sind auch bei Live-Veranstaltungen eine hohe Lichtqualität und ein hohes Maß an homogenem Licht besonders wichtig. Ohne diese Voraussetzungen kommt es vor allem bei Daten in HD zu unschönem Flackern und einer schlechten Bildqualität. Bei Open Airs und Festivals müssen die Videowände einiges wegstecken. Die Displix black und Displix blackprint multichip LED von Osram Opto Semiconductors sind hier genau die richtige Wahl. Die kleinen Powerpakete sind robust und garantieren auch bei hoher Feuchtigkeit, großen Temperaturschwankungen und sogar sintflutartigem Regen sehr hohe Kontraste.
Man kann deutlich erkennen, dass immer mehr Entertainment-Applikationen mit LED Lösungen realisierbar sind und teilweise heute schon umgesetzt werden. Diese Anwendungen schienen noch vor einigen Jahren für LED unerreichbar. Volker Mertens, der diesen Bereich bei Osram Opto Semiconductors verantwortet, dazu: „Forschung und Innovation spielen bei Osram Opto Semiconductors eine wichtige Rolle. Nur so können wir mit dem technologischen Fortschritt gehen und unsere Komponenten immer effizienter und leistungsfähiger machen.”

ähnliche Beiträge