Der eibPort verbindet die KNX-Gebäudesteuerung mit der IP-Welt. (Bilder: Siblik)

Bestens gerüstet auch für komplexe Aufgaben:

Der eibPort mit Logikeditor

Komplexe Anwendungen leicht erstellt: Der Logikeditor macht’s möglich. Die Web-Applikation ermöglicht das grafische Erstellen von Logiken und Automatisierungsfunktionen innerhalb des eibPort. So ergeben sich auch völlig neue Möglichkeiten sowohl für Anwender als auch Systemintegratoren. Einmal erstellte Logiken können immer wieder genutzt werden; dafür müssen sie lediglich als Logikgruppen ex- und importiert werden. Im Browser lassen sich komplexe Szenarien simulieren, die anschließend bequem in den eibPort übertragen werden können.

Tools wiederum erlauben es, Werte zwischen zwei Elementen blitzschnell zu modulieren oder zu filtern. Dank der web-basierten Umsetzung kann der Logikeditor unabhängig vom Betriebssystem und außerdem auf allen mobilen Endgeräten verwendet werden. Die bestehenden Jobs aus dem klassischen Editor bleiben selbstverständlich erhalten und können auf Wunsch auch weiterhin bearbeitet werden.

Der Logikeditorbietet folgende Funktionen:
  • Einfache Nutzung im Webbrowser
  • Grafische Verknüpfung von Logik-Elementen
  • Einfache vorschaltbare Tools
  • ETS-Projektdaten-Import
  • Unbegrenzte Anzahl an Datenpunkten
  • Simulation inkl. Startzeitpunkt und Zeitskalierung
  • Im- und Export von Logikgruppen
  • Suchfunktion inkl. Suche nach Kommunikationsobjekten
  • Konfiguration ohne Einfluss auf den laufenden Betrieb
  • Automatische Wiederherstellungspunkte und Bearbeitungshistorie zur Wiederherstellung verschiedener Versionen von Logikgruppen
  • Kontextsensitive Hilfetexte für Logikelemente
  • Dashboard mit Systeminformationen

www.siblik.com

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.