Der e-Marken Speicher ist da

Dabei ist heute schon und in Zukunft insbesonders der Einsatz der richtigen Energieform entscheidend. So lehren vor allem kalte Wintertage alle Hausbesitzer mit einer Ölheizung das Fürchten. Strom hingegen gilt heute als stabilster Faktor im Energiebereich und ist aus einem Haushalt nicht mehr weg zu denken. Leider sind auch jene, die eine Photovoltaikanlage auf ihrem Dach oder Grund und Boden montiert haben, von den laufenden Strompreis-Erhöhungen betroffen. Sie können nur einen Bruchteil der produzierten Energie selbst nutzen, der Großteil muss ins Netz eingespeist werden und geht somit verloren. Die Stromrechnung jedoch steigt weiterhin Jahr für Jahr.

Stromspeicher-VorteilSo sieht der e-Marken-Speicher also aus. Die Innung stellt sicher, dass der Speicher NUR vom zertifizierten Fachmann vertrieben wird.
Herkömmliche Photovoltaikanlagen können den selbsterzeugten Strom nicht speichern. Ein spezieller Stromspeicher löst dieses Problem: Er speichert die tagsüber produzierte PV-Energie in einer Lithium-Polymer Hochleistungsbatterie und gibt sie abends bzw. nachts, wenn Strom benötigt wird, wieder ab. So wird aus einer PV-Anlage ein privates 24 Stunden-Kraftwerk. Der große Bonus: Mit solchen Speichersystemen für Photovoltaikanlagen sind die Haushalte zu einem überwiegenden Teil unabhängig vom Netzstrom und somit nicht zuletzt von den großen Energieanbietern. Außerdem ist es meist so, dass gerade am Abend, wenn der Strombedarf am größten ist, die tagsüber hergestellte Energie fehlt – und muss daher erst recht wieder eingekauft werden. Gerade wenn beide Partner arbeiten gehen, ist der Haushalt in der sonnenstärksten Zeit verwaist, so dass die produzierte Energie unter der Woche nicht sinnvoll eingesetzt werden kann. Damit bleibt trotz eigener Photovoltaikanlage die hohe Abhängigkeit vom Netzstrom bestehen, wobei die reine Photovoltaik üblicherweise nur etwa 20 Prozent des Eigenbedarfs decken kann. Neue Speichersysteme hingegen machen es möglich, bis zu 80 Prozent des Stromverbrauches aus eigener Produktion zu decken, und können die unter Tags gespeicherte Energie am Abend verfügbar machen.

Die Vorteile des neuen e-Marken Speichers:
• Einsetzbar für Bestandsanlagen und Neuanlagen jeder Größenordnung
• Kompakte Abmessungen und modularer Aufbau
• Auf Lithium-Polymer Basis
• Höchste Lebensdauer (> 25 Jahre) im Normalbetrieb
• Wartungsfrei
• Höchster Wirkungsgrad (> 95 %)
• Geringste Selbstentladung – max. 4% pro Jahr
• Temperaturbereich –30°C bis + 60°C fast ohne Leistungsverlust
• Überall 3 Phasen-Installation möglich
• Schwermetallfrei
• Teilzyklenfest
• Installation nur durch zertifizierte Elektrotechniker

Profis am Werk
Gerade in der Speichertechnologie gilt ganz besonders: Die richtige Planung, Auslegung und Inbetriebnahme des Systems ist der erfolgsbringende Faktor in Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Diese Speichertechnologie wird es daher nur vom Elektrotechniker für Elektrotechniker geben.
“Wir als Innungsfirma stellen hier politisch (bei Förderungen) und praktisch (durch die Vertriebsorganisation) sicher, dass diese Technologie NUR vom zertifizierten Fachmann vertrieben wird. Mit Stützpunktpartnern über ganz Österreich verteilt, wird sichergestellt, dass sich nicht wiederum andere Gewerke bei unseren Kernkompetenzen breit machen” erklärt e-Marken Mastermind Ing. Mag. Gottfried Rotter. Im Juni beginnen die Schulungen in ganz Österreich für die ersten Interessierten. Wer sich hier näher informieren oder Stützpunktpartner in seinem Bezirk werden will, der kann sich bei der e-Marke mit dem dem Interessentenblatt (Download unten) anmelden.

ähnliche Beiträge