Fronius auf der Intersolar 2018
Der Messestand von Fronius war auch in diesem Jahr sehr gut besucht. (Foto: Fronius International GmbH, Abdruck honorarfrei)

Intersolar 2018:

Das Ziel klar vor Augen: Maximale Solarisierung

Auf der Intersolar in München (D) präsentierte Fronius auf seinem neuen, 512 m² großen Messestand, die intelligente Integration der Energiesektoren Elektrizität, Mobilität und Wärme. Zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt besuchten den österreichischen Spezialisten für Energielösungen, um mehr über aktuelle Lösungen, Zukunftsthemen und Forschungsschwerpunkte rund um die Sektorenkopplung zu erfahren. Auch die Fronius Speicherwelt und das neue Fronius System Partner Programm fanden laut Angaben des Unternehmens großen Anklang. Dass Fronius Energieversorgung ganzheitlich denkt, wurde den Besuchern nicht zuletzt bei der Präsentation von Fronius Lumina, dem ersten flexiblen Ökostromtarif für Deutschland, vor Augen geführt.

„Die Vision von 24 Stunden Sonne baut auf die maximale Solarisierung unserer Energie. Die intelligente Nutzung der Energiesektoren und der damit einhergehenden Energien ist dabei ebenso notwendig wie eine ganzheitliche Energieversorgung. Unser Messeauftritt war geprägt von konkreten Lösungen, Zukunftsthemen und Forschungsschwerpunkten. Das hat die Besucher sehr beeindruckt“, freut sich Martin Hackl, Leiter Solar Energy, Fronius International GmbH.

Solarisierung ganzheitlich gedacht

Ob Digitalisierung, Dekarbonisierung oder Sektorenkopplung, die gesamte Energiewelt befindet sich im Umbruch. Fronius hat es sich zum Ziel gemacht, Solarisierung ganzheitlich zu denken und zeigte auf der Intersolar bereits konkrete Anwendungsfälle. Im industriellen Bereich ist die Erzeugung und Nutzung von grünem Wasserstoff oft noch Zukunftsmusik. Fronius forscht bereits seit 15 Jahren nach Nutzungsmöglichkeiten von H2 und eröffnet im Herbst 2018 den SOLH2UB, die erste grüne H2-Betankungsanlage Österreichs. Damit kann Fronius dezentral grünen Wasserstoff erzeugen, speichern, die Abwärme nutzen, bei Bedarf rückverstromen und diesen für die Mobilität zur Verfügung stellen.

Wesentlich ist auch der Sektor Mobilität und hier präsentiert Fronius eine gemeinsame Lösung mit der Firma Hardy Barth. Eine Solar-Wallbox, die intelligent mit einem Fronius Wechselrichter gekoppelt ist. „Der Kunde kann beim Laden seines Elektroautos entscheiden, ob er schnell oder energiekostenoptimiert laden möchte und dabei den Überschussstrom aus der Solaranlage nutzen“, erklärt Martin Hackl.

Zu den Highlights gehörte die Vorstellung der Fronius Energieflussmanagement-Lösungen. Fronius gilt als der führende Experte in der intelligenten Steuerung von Wärme, Kälte und Mobilität sowie allen anderen, wesentlichen Stromverbraucher in einem Gebäude, und konnte dies auf der Intersolar wieder einmal unter Beweis stellen.

Anhand der hohen Anzahl von Partnerlösungen am Fronius Messestand, war die Bedeutung, welche Fronius Partnerschaften zuspricht, zu erkennen. „Unser Ziel ist es, das Richtige richtig zu machen, indem Nachhaltigkeit für uns nicht nur ein Wort ist, sondern unsere Unternehmensstrategie ökologisch wie auch ökonomisch maßgeblich prägt. Doch die beste Strategie ist nichts wert, wenn man nicht auf starke, verlässliche Partner zählen kann. Nur gemeinsam mit Ihnen werden wir unsere Vision 24 Stunden Sonne umsetzen können“, sagt Martin Hackl.

Fronius Service Partner wird zum Fronius System Partner

Seit 20 Jahren ist das einzigartige Fronius Service Partner-Netzwerk laut eigenen Angaben das erfolgreiche Rückgrat von Fronius. „Bei den großen Veränderungen in unserer Branche, mit einer stetig wachsenden Bedeutung von integrierten Energielösungen inklusive Speicher, E-Mobilität sowie PV-Wärme, wird Know-how rund um ganzheitliche Energiesysteme wichtiger. Schon heute geht die Beratungsleistung eines Installateurs weit über das hinaus, was noch vor wenigen Jahren in der PV üblich und notwendig war. Wir möchten unsere Partner dabei unterstützen, die besten Berater am Markt zu werden und zu bleiben“, erläutert Klaus Kramler, Leiter Marketing, Solar Energy, Fronius International. Mit einem umfangreichen Trainings- und Webinar-Programm hilft Fronius seinen Partnern, Know-how auf- und auszubauen und sich ständig weiter zu entwickeln. Der Zugang, in ganzheitlichen Energiesystemen zu denken, soll sich künftig auch in der Benennung des Partnernetzwerks widerspiegeln, deshalb wird Fronius System Partner mittelfristig den Namen Fronius Service Partner ablösen.

Maßgeschneiderte Speicherlösungen

Die Speicherwelt von Fronius bietet maßgeschneiderte Speicherlösungen für den individuellen Bedarf, von der Warmwasserspeicherung mittels Fronius Ohmpilot, über kompatible Speicherprodukte führender Hersteller wie LG oder BYD, bis hin zur vollintegrierten Lösung aus einer Hand, dem Fronius Energy Package. Im Gegensatz zu den meisten Anbietern versucht Fronius mit der Speicherwelt nicht, von »der einen perfekten Lösung für alle« zu überzeugen. Stattdessen gibt es bei uns verschiedenste Optionen, die es dem Installateur erlauben, je nach der individuellen Situation des Kunden sowie den eigenen Präferenzen, Lösungen zu finden und anzubieten“, erklärt Martin Hackl.

Fronius Lumina – »Deutschlands erster flexibler Ökostromtarif«

Ein absolutes Novum war Fronius Lumina, ein flexibler Ökostromtarif, welcher erstmals auf der Intersolar präsentiert wurde. Für den Installateur ist Fronius Lumina laut Fronius eine nachhaltige Energielösung, mit der er das Angebot an seine Kunden abrunden und die Basis für zukünftiges Geschäft legen kann. Dem Endkunden bietet dieses Stromprodukt die Möglichkeit, ohne Vertragsbindung, günstig, transparent und nachhaltig, grünen Strom aus der Region zu beziehen. Jeder Einzelne kann dadurch einen Teil zur Realisierung der Vision von 24 Stunden Sonne beitragen.

Weitere Informationen:

www.fronius.com

Alle Fotos: Fronius International GmbH

ähnliche Beiträge