Das waren die Power-Days 2015 mit Philips Lighting

Neben neuen LED-Leuchtenserien und LED-Lampen präsentierte Philips effiziente Innovationen im Bereich vernetzter, intelligenter Beleuchtungssysteme, die spürbare Vorteile für den Geschäftsbetrieb mit sich bringen. Denn mit Hilfe von drahtlos gesteuerten, netzfähigen LED-Beleuchtungslösungen sparen Industriebetriebe oder Logistikzentren massiv Betriebskosten. Zusätzlich können mit diesen Systemen Betriebsabläufe durch eine arbeitsprozessgerechte Beleuchtung optimiert werden, ohne in eine zusätzliche Beleuchtungsinfrastruktur investieren zu müssen.

Philips zieht positive Bilanz
Die gezeigten innovativen LED-Beleuchtungslösungen sorgten bei den Besuchern der Power-Days für großes Interesse, denn die Vorteile liegen klar auf der Hand: enormes Einsparpotenzial bei den Betriebskosten, Reduzierung der CO2-Emissionen und Licht dort, wo man es braucht. „Wir konnten anregende Gespräche mit kundigem Fachpublikum führen. Die Kombination von Energieeffizienz und gesteigerter Funktionalität durch neueste Technologie begeisterte die Besucher auf unserem Messestand. Philips Licht hat sich bei Planern, Elektrikern und Endkunden als kompetenter Partner präsentiert. Positiv überrascht waren wir von dem 14% höheren Besucherzustrom, der vor allem am Donnerstag sehr stark zu spüren war. Positiv bemerkten wir auch, dass die Fachbesucherqualität merklich zugenommen hat”, zieht Rudolf Koch, Geschäftsführer Philips Lighting Österreich, positives Resümee.
„Innovationen in diesen Bereichen werden immer komplexer und bringen Erklärungsbedarf mit sich. Das führt dazu, dass Gewerbe und Handel diese Branchen-Fachmesse nutzen, um sich über diese nutzerorientierten Lösungen und Neuheiten zu informieren. Eine Überlegung, die man daher anstellen könnte, wäre, ob hier Synergieeffekte in der Messelandschaft geschaffen werden können, indem man die Frühjahrsordertage und die Power-Days zusammenlegt. Für viele der heimischen Branchenbetriebe sind beide Veranstaltungen von zentraler Relevanz. Denn sowohl die Power Days als auch die Frühjahrsordertage wenden sich neben jeweils erweiterten, spezifischen Branchenzielgruppen ganz fokussiert an den klassischen österreichischen Elektro-Fachbetrieb. Ich würde diese Entwicklung für Philips begrüßen”, so Rudolf Koch weiter.

Philips Highlights, die die Besucher begeisterten:

Green Parking: Sicherheit und Sehkomfort bei 80% Energieeinsparung
Das vernetzte LED-Beleuchtungssystem Pacific Green Parking von Philips ist ein patentiertes Lichtkonzept, das robuste, hocheffiziente LED-Leuchten mit kabelloser Steuerung und Anwesenheitsdetektion verbindet. (Bildquelle: Philips)Das vernetzte LED-Beleuchtungssystem Pacific Green Parking von Philips ist ein patentiertes Lichtkonzept, das robuste, hocheffiziente LED-Leuchten mit kabelloser Steuerung und Anwesenheitsdetektion verbindet. Das funkgesteuerte Sensor-System macht eine Neuverkabelung mit Steuerleitungen überflüssig. Es kann ohne zusätzliche Kosten, mit nur geringem Montageaufwand, installiert werden. Weiters bietet dieses intelligente LED-System bei geringerem Energieverbrauch die gleiche Lichtleistung wie herkömmliche Leuchtstofflampen, jedoch bei deutlich längeren Wartungsintervallen. Der konkrete Mehrwert für den Betreiber ist eine Energieeinsparung von bis zu 80% und für den Nutzer die hochwertige Beleuchtung, die zur rechten Zeit für Sicherheit und Komfort sorgt.

Mit GreenWarehouse bietet Philips eine Beleuchtungslösung mit beeindruckendem Einsparpotenzial für Logistikzentren. (Bildquelle: Philips)Green Warehouse: Licht dort, wo es benötigt wird
Mit GreenWarehouse bietet Philips eine Beleuchtungslösung mit beeindruckendem Einsparpotenzial für Logistikzentren, denn dieses Beleuchtungskonzept vereint energieeffiziente LED-Leuchten mit einem interaktiven Lichtmanagement. Das heißt: Alle Leuchten im GreenWarehouse-System sind ab Werk mit einer Steuerungseinheit mit Bewegungssensor und Wireless Controller ausgestattet. Das Konzept verbindet Produkt-Innovationen aus der dynamischen Lichtsteuerung und der Bewegungssensorik mit LED-Leuchtmitteln sowie interaktiven Steuerungsmodulen zu einem nachhaltigen Lichtsystem. GreenWarehouse bietet ein Komplettpaket für eine bedarfsgerechte Beleuchtung. So hat man immer dann und dort Licht, wo es gerade benötigt wird. Und in der Zeit dazwischen wird die Beleuchtung gedimmt.

Mit nur 9 W Leistung und einem Lichtstrom von 806 l ist die Master LEDbulb der nachhaltige Ersatz für 60 W-Glühlampen. (Bildquelle: Philips)Master LEDbulb klar
Ein weiteres Highlight auf der Messe war die neue Philips Master LED-Lampe erstmalig als 60 W-Ersatz in klarer Ausführung. Mit nur 9 W Leistung und einem Lichtstrom von 806 l ist sie der nachhaltige Ersatz für 60 W-Glühlampen. Der klare Glühlampen-Ersatz mit der einzigartigen Lotuslinsenoptik spart bis zu 85% Energie und macht auch in offenen Leuchten, bei denen die Lampen sichtbar sind, eine gute Figur.

Mit der MasterLEDtube InstantFit EVG bietet Philips einen Ersatz für Leuchtstofflampen in Leuchten mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG). (Bildquelle: Philips)Philips LEDtube InstantFit EVG: Der schnelle Wechsel zu LED
Mit der MasterLEDtube InstantFit EVG bietet Philips einen Ersatz für Leuchtstofflampen in Leuchten mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG). Dabei können die InstantFit-LED-Lampen einfach, ohne großen Aufwand, ausgetauscht werden. Die Leuchten müssen dabei nicht neu verdrahtet werden. Damit geht der Wunsch von Gebäudemanagern und Elektrotechnikern nach einem problemlosen Wechsel auf moderne, energiesparende Lichttechnik sowie die Forderung der Gesetzgebung nach einer umweltfreundlichen Beleuchtungstechnologie in Erfüllung. Die Philips LEDtube InstantFit EVG gibt es als Ersatz für die 1.200 mm-Leuchtstofflampe mit einer elektrischen Leistung von 36 W sowie die 1.500 mm-Ausführung als Ersatz für die 58 W-Leuchtstofflampen.

ähnliche Beiträge