Gemeinsam mit einem Energiemanagement-System und einer ­Fußbodenheizung hat man behagliche Wärme in jedem Raum. (Bild: Sonepar) / entgeltiche Einschaltung

Sonepar wärmt auf:

Das ENERGIEhaus

Im modernen ENERGIEhaus hat die Elektroheizung einen festen Platz. Mit nur einem Drittel der Investitionssumme im Vergleich zu einer konventionellen, wassergeführten Heizung und deutlich geringeren Wartungskosten, die gegen Null gehen, hat die Infrarotheizung einige entscheidende Vorteile.

Wie spielt man die Vorteile der Infrarotheizung optimal aus?

Die Heizung ist ein Teamplayer. Gemeinsam mit einem Energiemanagement-System und einer Fußbodenheizung hat man behagliche Wärme in jedem Raum und zusätzlich komfortable Temperaturen in sensiblen Bereichen. Die Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage bietet darüber hinaus noch deutliche Kostenersparnisse im Betrieb.
Ein weiterer Vorteil ist die Einzelraumregelung, wodurch einfache und kostengünstige Anpassungen an sich verändernde Bedürfnisse möglich sind. Für Allergiker besonders erfreulich ist eine an­nähernd staubfreie Erwärmung der Luft, da bei einer Infrarotheizung die Gegenstände erwärmt werden. Besonders im Winter tut es gut, wenn nicht die Luft entfeuchtet wird, sondern nur der Raum ­erwärmt wird. Eine besondere Herausforderung stellt die Heizwärmebedarfs-Berechnung dar. Unser Team mit 11 top geschulten Mitarbeitern im Bereich »Erneuerbare Energien« unterstützt Sie optimal bei der Auswahl der richtigen Produkte für Ihr Objekt. Mit Produkten der Marken Etherma, Vitalheizung, Devi und AEG haben wir für Sie stets das richtige Produkt zur Hand.

Ansprechpartner

 

Christopher Koschler
Produktmanager Sonepar Österreich GmbH
Tel.: +43 5 1706 60161
E-Mail: photovoltaik@sonepar.at

 

 

Weitere Informationen: www.sonepar.at

 

entgeltliche Einschaltung

ähnliche Beiträge