(Bild: Wago Kontakttechnik GmbH)

Winsta:

Das Baugewerbe im Wandel der Zeit

Kürzere Bauzeiten, steigende Komplexität und nachhaltiges Bauen im Bereich der Zweckbauten stellen einen vor neue Herausforderungen.  All dies sind Schlagworte – aber was bedeutet dies für den Elektrohandwerker?

Kürzere Bauzeiten

»Den Letzten beißen die Hunde« – wer kennt das nicht. Durch Verzögerungen in den ersten Bauphasen wird die zur Verfügung stehende Zeit für folgende Gewerke immer knapper.

Eine Verkürzung der Bauzeit kann bedeuten, dass

  • mehrere Tätigkeiten parallel ausgeführt werden oder
  • die Installationsprozesse optimiert werden müssen.
Steigende Komplexität

Neben dem Anspruch an hohen Nutzungskomfort durch z. B. automatisierte Klima- und Beleuchtungsregelung steigen auch weitere Anforderungen wie u. a. an Sicherheitstechnik.

Die steigende Komplexität kann bedeuten, dass

  • Automationsgeräte über verschiedene Bussysteme angebunden werden müssen,
  • Fehler leichter passieren und schwerer zu finden sind.
Nachhaltigkeit

Immer mehr Zweckgebäude werden unter dem Aspekt »Green Building« errichtet. Berücksichtigt werden Baumaterialen und Planungsprozesse, aber auch die Art der Bauausführung. So kann zum Beispiel die Vermeidung von Abfall auf der Baustelle Punkte für die Zertifizierung bringen.

Die Anforderungen an eine nachhaltige Ausführung des Baus kann bedeuten, dass

  • Umweltaspekte bei der Bewertung Ihrer Angebote eine Rolle spielen,

Prozesse in der Ausführungsphase hinsichtlich Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung neu definiert werden.

Verkürzen Sie die Installationszeiten auf der Baustelle

Mit dem Einsatz von Winsta besteht die Möglichkeit, »vorzuarbeiten«. Durch eine frühzeitige Planung mit Winsta können die aufwendigen Anschluss- und Verteilungsarbeiten auf der Baustelle eingespart werden. Die Komponenten werden auf der Baustelle nur noch gesteckt.

Einfache Handhabung bei komplexen Anwendungen

Winsta bietet nicht nur Lösungen für die reine Spannungsversorgung von Geräten, sondern auch für die Installation von Bussystemen, wie DALI oder SMI.

Winsta kurz erklärt:

Das Wago Steckverbindersystem Winsta bildet die elektrische Schnittstelle von der Energieversorgung und Energieverteilung bis zu den Verbrauchern und schließt dabei die Informationstechnik mit ein. Das Winsta-System besteht aus vorkonfektionierten Leitungen und Standardkomponenten, die abgestimmt auf Ihr Bauvorhaben zusammengestellt werden.

Weitere Informationen unter www.wago.com

Quelle: Wago Kontakttechnik GmbH

ähnliche Beiträge