Das ambitionierte Bauprojekt des Beleuchtungsspezialisten Etap aus Malle liegt im Zeitplan

Am Dienstag, den 16. Oktober legte Anne-Marie Joris, Etap Aufsichtsrätin und Geschäftsführerin der Etap-Immobilien Holding, in Anwesenheit von Architekt Danny Cabuy und Managing Director Johan Segers, den Grundstein für das neue Gebäude. Das General-Unternehmern Vanhout aus Geel (B) zeichnet für die Gesamt-Ausführung dieses Projektes verantwortlich.

 

Wachstumstrategie als Antwort auf die Krise

„Das Etap-Management ist davon überzeugt, dass Investition in die Zukunft die beste Antwort auf die derzeitige Wirtschaftskrise ist”, sagt Segers. „Durch die steigenden Energiepreise steigt in Europa auch die Nachfrage im Bereich Energie-effizienter Beleuchtung. Wir erwarten zudem, dass der Durchbruch der LED-Beleuchtung zu einer weiteren Auslastung unserer Produktion führen wird.”

 

Im Zuge der Umbau-Maßnahmen wird auch der Etap Lichtpavillon vollständig erneuert. Licht erleben ist hier das Motto: ob im Showroom, in den Räumen, in denen Anwendungsbeispiele präsentiert werden, oder in den automatisierten Licht-Erlebnis-Räumen, überall können Kunden die neuesten technischen Entwicklungen kennen lernen und ihre Möglichkeiten in der Praxis erleben. Der neue Lichtpavillon wird Ende 2013 eröffnet.

 

In Malle verankert, den Blick auf die Welt

Etap ist seit 1949 im Bereich der professionellen Beleuchtung von Büros, der Industrie, Schulen, Krankenhäusern, Geschäften und Hotels, etc. aktiv. Das Unternehmen hat seit mehr als 50 Jahren seinen Hauptsitz im belgischen Malle, 20 km östlich von Antwerpen, und ist mit 440 Mitarbeitern an diesem Standort einer der größten Arbeitgeber in der Region. Darüber hinaus ist Etap mit Niederlassungen in Deutschland, in den Niederlanden, Frankreich, England, Spanien, Portugal, Italien, Schweden, Polen und den Vereinigten Arabischen Emiraten im Ausland immer stärker vertreten. Weltweit beschäftigt Etap ca. 600 Mitarbeiter.

 

www.etaplighting.com

 

 

ähnliche Beiträge