Danfoss in neuer Version

 

 

Auch der neue FCD 302 bis 3 kW ist serienmäßig mit einem sicheren Digitaleingang mit der nach EN 61800-5-2 ausgeführten Funktion »Sicher abgeschalteter Moment« (engl.: »STO – Safe Torque Off«) ausgestattet. Die Sicherheitskategorie, die sich damit erreichen lässt, entspricht dem Performance Level d nach EN ISO 13849-1 bzw. SIL 2 nach EN 61508. Permanentmagnetmotoren (PM-Motoren) erobern aufgrund ihres guten Wirkungsgrades, der schlanken Bauform und kleineren Abmessungen immer mehr Anwendungsbereiche. Der VLT Decentral Drive FCD 302 unterstützt den Einsatz von Standardasynchron- und PM-Motoren sogar ohne Drehzahlrückführung. So bleibt der Anwender frei in der Wahl des Motortyps und des Motorherstellers.

 

Flexible Anlagenkonzeption – einheitliche Bedienung

Ob zentral oder dezentral, VLT Frequenzumrichter erlauben beide Konzepte bei der Umsetzung der Anlagenplanung. Der VLT AutomationDrive FC 302 für zentralen Aufbau und der VLT Decentral Drive FCD 302 sind einheitlich über die grafische Bedieneinheit LCP 102 zu bedienen. Für eine einfache Parametrierung und Projektdokumentation über Feldbus oder USB-Schnittstelle steht zusätzlich die PC-Software MCT 10 zur Verfügung. Die Gehäuse in Schutzart IP66/NEMA 4x sind gegen säure- oder laugenhaltige Reinigungsmittel beständig. Dadurch eignen sie sich auch besonders gut für den Einsatz in der Nahrungsmittel und Getränkeindustrie. Die schrägen Kühlrippen und eine Speziallackierung sorgen für eine gut zu reinigende Oberfläche ohne Schmutznester. Natürlich verfügen auch diese Geräte, wie alle VLT Frequenzumrichter, über eine umfangreiche Ausstattung wie: Netzrückwirkdrosseln und EMV-Filter. Die Doppelstock- Federzugklemmen ermöglichen eine bequeme und sichere Verdrahtung. Sie können zur T-Verteilung von Leistungs- und Steuerkabeln genutzt werden. Im Servicefall genügt der Austausch des Elektronikteils. Alle Anschlussleistungen in der unteren Installationsbox bleiben davon unberührt.

 

 

www.danfoss.com/vlt

ähnliche Beiträge