DALI- und Ethernet-Technologien mit IoT-Ecosystem verbunden

Lemonbeat hat mit der gleichnamigen Software-Technologie einen umfangreichen Baukasten für das Internet der Dinge entwickelt, der selbst einfache batteriebetriebene Geräte mit »Intelligenz« ausstattet. So können über die »Lemonbeat smart Device Language« (LsDL) Geräte unabhängig von einer zentralen Cloud- oder Gatewaysteuerung direkt miteinander interagieren. Dies soll IoT-Installationen zuverlässiger machen, außerdem würden nur noch relevante Daten für Analyse oder Monitoring zur zentralen Weiterverarbeitung gesendet werden. Zur Kommunikation zwischen den Geräten wird üblicherweise die patentierte und stromsparende Funktechnologie »Lemonbeat Radio« im Sub-GHz Bereich verwendet. Sie ermögliche hohe Bandbreiten und sei für lokale Netzwerke geeignet, bei denen herkömmliche Standards an ihre Grenzen stoßen. Die Lemonbeat Technologie verwende dabei stets bewährte Internet Standards wie XML oder IPv6 und ist dadurch flexibel einsetzbar.

Erste Einsatzgebiete finden sich in den Bereichen Smart Home, Smart Garden und dank der Kooperation von Lemonbeat mit Phoenix Contact auch im Bereich der professionellen Automatisierung gewerblicher Immobilien.

Um den in der Gebäudeautomation international verbreiteten Standard »Digitally Adressable Lighting Interface« (DALI) zur Steuerung von lichttechnischen Geräten mit »Lemonbeat-Intelligenz« auszustatten, liefert das Unternehmen nun einen Adapter, der diese Geräte unkompliziert in das Lemonbeat IoT-Ecosystem einfügen soll. Über eine weitere Schnittstelle werden Geräte per Ethernet-Technologie kabelgebunden in ein Lemonbeat-Netzwerk integriert.

Über Lemonbeat
Die Lemonbeat GmbH ist Erfinder eines universellen Baukastens zur Entwicklung von smarten Geräten für das Internet der Dinge (engl. Internet of Things/IoT). Mit der sogenannten Lemonbeat smart Device Language (LsDL) lässt sich die »Intelligenz« dieser Geräte direkt ansprechen. Durch die Vernetzung solcher intelligenten Geräte können diese innerhalb eines IoT-Ecosystems unabhängig von Cloud- oder Gateway-Lösungen direkt miteinander interagieren. Dies soll IoT-Installationen die Komplexität nehmen, Engineering- und Wartungsaufwand reduzieren und für mehr Flexibilität sorgen. Die Sprache kann in Kombination mit dem IPv6-Protokoll sowohl kabelgebunden als auch mit Funktechnologien genutzt werden. Lemonbeat wurde 2015 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der Innogy SE, einem europäischen Energieunternehmen.

(Foto: obs/Lemonbeat GmbH/Dennis Knake)

ähnliche Beiträge