Crestron holt Microsoft Lync in den Konferenzraum

Besprechungen lassen sich über die Integration von Microsoft Outlook einfach planen. Eine Besprechungsteilnahme vor Ort ist über nur einen Tastendruck am Bedienpanel möglich. Von anderen Standorten aus kann an der Besprechung mit Microsoft Lync, ohne den Einsatz von besonderen Gateways, teilgenommen werden. „Wir sind sehr erfreut darüber, dass Crestron als Weltmarktführer für Automations- und Steuerungslösungen ein Meetingpaket mit Lync-Unterstützung auf den Markt bringen wird”, so Giovanni Mezgec, Microsoft Lync Produktmarketing-Manager. „Die Kombination aus Crestrons weitreichender Erfahrung in der Konferenztechnik und den Möglichkeiten, welche die Microsoft Lync Software bietet, hat eine bahnbrechende Lösung für effizientere Meetings erschaffen.”

Crestron RL beinhaltet die Grundausstattung für ein erfolgreiches Meeting: den Crestron UC Codec für Lync, HD-Kamera, Mikrofon, 65″ Touchscreen(s), 10″ Tischtouchpanel und noch vieles mehr. Crestron ist mit seiner Jahrzehnte langen Erfahrung der ideale Partner für Microsoft – das Lync Ecosystem in den Meetingraum zu bringen. „Crestron RL ist eine skalierbare, anwendungsorientierte Komplettlösung, die sich in praktisch jedem Konferenzraum – egal welcher Größe – implementieren lässt”, so Robin van Meeuwen, Verkaufs- und Marketingleiter bei Crestron International. „Konferenzen und Meetings werden mit Crestron RL schneller und einfacher als je zuvor. Jeder kann, egal wo er sich gerade befindet, in eine Konferenz mit eingebunden werden.”

 

Ing. Harald Steindl, GF von Mocom sieht die Vorteile darin, dass „mit nur mit einem Knopfdruck der Konferenzraum startklar für eine Videokonferenz wird. Das auf Lync basierende System bietet eine Video- und Sprachlösung, Lync Meetings oder Instant Messaging werden innerhalb von Sekunden von jedem Gerät aus erreichbar”. Jedes Dokument und jedes Video kann via Fernzugriff betrachtet, verändert oder kommentiert werden. Ideen und Notizen lassen sich so einfach mit Geschäftspartnern, Kollegen oder Kunden austauschen. Crestron bietet eine Komplettlösung, die einfach in das bestehende Firmennetzwerk integriert wird: Monitor anschalten, sich über Crestron RL mit dem Netzwerk verbinden und anmelden.

 

Das zentrale 25cm-Touchpanel dient nicht nur als zentrales Userinterface für den Lync-Codec sondern steuert selbstverständlich auch den Raum selbst. Sei es Licht, Jalousien bzw. Klima genauso wie Cateringanforderungen und den Helpdesk. Crestron ermöglicht eine Überwachung und Steuerung der Konferenzraumtechnik über das Network Operation Center (NOC) oder jeden PC im Netzwerk – wie es standardmäßig bei der IT-Infrastruktur üblich ist. Das System ist auch für die Zukunft gerüstet: Es bestehen Upgrademöglichkeiten für Licht, motorbetriebene Jalousien, Energieverwaltung und für Raumbuchungsoptionen. Die gesamte Gebäudetechnik kann so zentral verwaltet werden. Gemäß der Crestron Devise »integrated by Design« ist Crestron RL wie gesagt mit dem restlichen Crestron Produktprogramm kompatibel. In Österreich wird Crestron RLTM ab Sommer 2013 erhältlich sein

 

www.mocom.at

www.crestron.eu/rl

 

ähnliche Beiträge