Cree LEDs sorgen für besseres Licht im Central Park

 

Dank der LED-Leuchten können der Energieverbrauch im Central Park um schätzungsweise 62 Prozent und die jährlichen Wartungskosten um fast 30.000 Dollar gesenkt werden. Das NYC DOT hat das Projekt in Zusammenarbeit mit dem US Department of Energy (DOE) Gateway Demo-Programm initiiert, um das Parkambiente für die Bürger und Besucher zu verbessern und die Energie- sowie Wartungskosten der Stadt zu reduzieren. „Die Beleuchtung des Central Parks im Herzen Manhattans war für uns eine einzigartige Herausforderung”, sagt James Brodrick, DOE Lighting Program Manager.

 

„Bei den Gehwegen ist es generell wichtig, sowohl die horizontale als auch die vertikale Beleuchtungsstärke zu messen. Der erste Wert zeigt, wie viel Licht zur Beleuchtung der Wege zur Verfügung steht und wie viel auf das angrenzende Gras fällt. Mit dem zweiten Wert kann man feststellen, ob die Beleuchtung ausreicht, um sich nähernde Fußgänger zu erkennen.”

 

Spring City Electrical hat die Herausforderung angenommen und mit der Unterstützung von Cree und Heatron die neuen Leuchten geliefert. Die energieeffiziente Parkbeleuchtung wurde auf den bestehenden, 2,74 Meter hohen Gusseisenmasten in einem Abstand von etwa 24 Metern entlang der asphaltierten Gehwege installiert und haben, laut Spring City, eine Lebensdauer von etwa 75.000 Stunden.

 

„Wir sind mit der Performance der Cree XP-G LEDs in unseren Leuchtensystemen sehr zufrieden. Cree LEDs sind durchweg unter den leitungsstärksten LEDs der Branche.”, sagt Chris Rosfelder, Vice President Sales and Marketing von Spring City Electrical.

 

www.cree.com

www.heatron.com

www.springcity.com

 

ähnliche Beiträge