Markus Haidic, Business Manager Akademie bei REXEL Austria. (Bild: Rexel Austria)

Neues Konzept der comcad-Software

Comcad tourt durch Österreich

(Bild: Rexel Austria)

Die nächste Erfolgsgeschichte aus der absolut kundenorientierten Zusammenarbeit von Comtech und SCHÄCKE machte am 25.9.2018 in Tirol, konkret in der SCHÄCKE Niederlassung Innsbruck, Station.

Comcad, die von Comtech entwickelte Software, setzt neue Maßstäbe bei der Erstellung von Anlagenzeichnungen im Bereich der Elektroinstallation. In der Vergangenheit war dies oftmals eine zeitaufwändige und komplizierte Aufgabe. Das absolut neue Konzept der comcad-Software macht dem ein Ende. Mit einer einzigartig einfachen Bedienbarkeit und sehr praxisbezogenen Abläufen setzt das Programm einen faszinierenden Meilenstein im Bereich der Anlagenzeichnung. Auch das comcad das bisher einzige Programm seiner Art ist, welches bei der Datenausgabe bereits die aktuelle ÖNORM A2063 unterstützt, spricht für die Innovationskraft dieses Produktes.

Einzigartig ist auch das Vertriebskonzept von comcad. Neben einem unschlagbar günstigen Lizenzpreis, der bereits Wartung und Updates beinhaltet, werden die Nutzer im Rahmen einer eintägigen Schulung mit der Software vertraut gemacht. In vier Themenschwerpunkten gegliedert, werden die einzelnen Arbeitsschritte zunächst vom Schulungsreferenten vorgeführt und dann von den Schulungsteilnehmern im Rahmen des »praktischen Arbeitens« selbst durchgeführt. In den Pausen zwischen den einzelnen Themenschwerpunkten können sich die Schulungsteilnehmer dann auch noch persönlich austauschen, bevor es zum nächsten Themenschwerpunkt geht.

(Bild: Rexel Austria)

Markus Haidic, Business Manager Akademie bei REXEL Austria, ist der Vortragende dieser Schulungsreihe und vielen bereits von den erfolgreichen Schulungen zur comSCHÄCKE Anlagenbuchsoftware bekannt. „Wir haben auch diese Schulung genau den Bedürfnissen der Anwender angepasst und behandeln im Rahmen der Veranstaltung alle Themen in gewohnt praxisbezogener Weise“, so M. Haidic, der sich über das erste, sehr positive Feedback, von Schulungsteilnehmern freuen darf. Vom einlesen vorhandener Pläne als PDF, Grafik- oder CAD-Dateien, setzen der Installationssymbole bis zur Verknüpfung der Stromkreise…, alle wichtigen Arbeitsschritte in comcad werden immer erst vorgeführt, besprochen und dann von den Teilnehmern selbst im Rahmen von praktischen Arbeiten eingeübt, so Haidic weiter. SCHÄCKE Innsbruck war Ort der ersten comcad- Schulungsveranstaltung (aufgrund des hohen Interesses gibt es hier am 21.November bereits einen zusätzlichen Termin), am 26.September findet bei SCHÄCKE Götzis die nächste und am 23.Oktober bei SCHÄCKE Salzburg eine weitere Schulung statt.

Schulungstermine in anderen Bundesländern und weitere Informationen über comcad finden Sie auch im Internet unter www.comtech-software.at

Entgeltliche Einschaltung

Quelle: Rexel Austria

ähnliche Beiträge