Clever vernetzt im Smart Home

Die neue Somfy One lässt sich bequem vor Ort oder per App mit dem innovativen Smart Home-System TaHoma Premium steuern.

Die neue All-in-One-Sicherheitslösung Somfy One und das Somfy Smart Home-System TaHoma Premium bilden die perfekte Symbiose für ein multifunktional vernetztes Zuhause: Somfy One lässt sich über die innovative Somfy-Zentrale ganz flexibel von zuhause oder unterwegs aktivieren, deaktivieren und steuern. TaHoma Premium ist mit den Somfy-eigenen Funkprotokollen io-homecontrol, RTS, RTD und weiteren Funkstandards wie EnOcean und Z-Wave sowie zahlreichen Produkten führender Haustechnikhersteller kompatibel.

Mit TaHoma Rollläden, Jalousien und Kippfenster einfach und bequem bedienen. (Bild: Somfy)Das Somfy Smart Home-System TaHoma Premium bietet eine flexible und benutzerfreundliche Oberfläche und verschafft dem Anwender einen schnellen Überblick über die mit der TaHoma-Box vernetzten Geräte. Das System, intuitiv per Smartphone, Tablet oder PC bedienbar, kann 200 Produkte – beispielsweise Rollläden, Außenjalousien, Dachfenster, Beleuchtungen oder Sicherheitssensoren – einbinden und ansteuern. Durch das bidirektionale Funkprotokoll Somfy io-homecontrol erhalten die Anwender stets eine unmittelbare Rückmeldung über die Ausführung ihrer Fahrbefehle und den Status der Produkte. Die Signale werden über die mit dem Internet-Router verbundene TaHoma-Box weitergeleitet.

Individuelle Tagesabläufe können mit TaHoma Premium per Drag & Drop erstellt werden: So lassen sich unterschiedliche Wohnszenarien definieren und an den eigenen Zeitrhythmus anpassen. Anwender der neuen Somfy One können beispielsweise einstellen, zu welcher Tageszeit die motorisierte Blende das Objektiv der Full-HD-Kamera bedecken soll und wann sie wieder hochgefahren werden kann. Die All-in-One-Sicherheitslösung mit integrierter 90 dB Sirene ist zusätzlich mit einem Bewegungsmelder ausgestattet. Nach Einbindung in das Smart Home-System TaHoma Premium lässt sich eine Anwesenheitssimulation zur Abschreckung potentieller Einbrecher realisieren: Die Rollläden öffnen und schließen zu unterschiedlichen Zeiten und die Beleuchtung geht an und aus. Die klar strukturierte Oberfläche bietet dabei eine Übersicht über den aktuellen Sicherheitsmodus und die aktiven Sensoren. Im Ernstfall schlägt die Sirene Alarm und die Anwender erhalten sofort eine Benachrichtigung per E-Mail, SMS oder Push-Nachricht.

Bilder: Somfy

ähnliche Beiträge