Christkind im Rampenlicht

 

Weihnachten ist für Kinder wohl die aufregendste Zeit im Jahr. Dabei sind aber nicht nur das Warten und die Vorfreude auf die Geschenke so spannend, sondern auch die Vorstellung und Hoffnung, das Christkind vielleicht in diesem Jahr endlich zu entdecken. Das möchte das kleine Engerl aber auf jeden Fall vermeiden, warum das so ist, das sei einmal dahingestellt.Der MD 180 Basic für den Außenbereich verfügt über einen Erfassungsbereich von 180°. Durch die dreh- und neigbare Kugelkopf-Technik kann die Erfassung und Reichweite individuell angepasst werden. (Foto: Esylux)Im letzten Jahr war es schon sehr knapp für unser Christkind. Zugegeben, es ist schon sehr schnell und wendig, aber die neue Technik macht es ihm tatsächlich nicht leicht, unbemerkt den Christbaum zu erreichen. Es wusste schon, dass es im besagten Haus Bewegungsmelder von Esylux gibt und es wusste auch, dass diese besonders präzise arbeiten. Drei Bewegungsmelder mit je 180 Grad Erfassungsbereich und einer Reichweite von etwa 12 Metern gibt es hier im Außenbereich, denen auch das kalte Wetter am Heiligen Abend nichts anhaben konnte. Denn die Bewegungsmelder halten ohne Probleme Temperaturen von minus 20 bis zu plus 40 Grad aus. Aber das Christkind ist ja gescheit und hat es mit seiner geschickten Art und Wendigkeit geschafft, dem Erfassungsbereich auszuweichen. Rauf, runter, links, rechts und schon war es im Haus angelangt. Man hat ihm die Erleichterung angesehen, als es begann, die Geschenke liebevoll unter dem Weihnachtsbaum anzuordnen. 

Der Bewegungsmelder MD 180i/R mit 180° Erfassungsbereich und integriertem Akustiksensor macht es dem Christkind tatsächlich nicht leicht, unbemerkt im Haus die Geschenke unter den Baum zu legen. (Foto: Esylux)

Aber auf einmal und ganz ohne Vorwarnung ging im Wohnzimmer das Licht an. Das Christkind erschrak fürchterlich und ließ die letzten Geschenke einfach fallen. Tja, da hat das liebe Engerl wohl die Rechnung ohne den Bewegungsmelder MD 180i/R von Esylux gemacht. Aber man kann ihm das auch gar nicht vorwerfen, denn diese Melder sind mit ihrem stillvollen Design so toll in den Raum integriert, dass sie nicht einmal unser kleines Engerl wahrgenommen hat. Außerdem kann es auch sein, dass es einfach zu laut geraschelt hat, denn diese Bewegungsmelder sind zusätzlich noch mit einem Akustiksensor ausgestattet und somit auch bestens für unübersichtliche und verwinkelte Räume geeignet. Da hilft die beste Anschleich-Technik nicht, wenn man unnötige Geräusche macht.

Daher sollten wir auch nicht so streng sein, wenn wir das Christkind beim Geschenkeverteilen erwischen, denn gegen die ausgeklügelte Esylux-Technik ist noch nicht einmal das kleine Engerl gewappnet.

Um den Bewegungsmelder gut in das Design des Hauses zu integrieren, gibt es die Abdeckung IP20 in verschiedensten Farben. Hier etwa in Edelstahl. (Foto: Esylux)

 

 

 

  

Bildnachweis:

Aufmacherfoto: annca©pixabay
Alle weiteren: Esylux