Centrosolar spendet Photovoltaik-Module für Gesundheitszentrum in Haiti

Das Centre de Santé Lachapelle ist eine wichtige Anlaufstelle für die ambulante ärztliche Betreuung, Impfkampagnen und Geburtshilfe. Das Zentrum wird von der haitianischen Organisation Service Oecuménique D’Entraide (SOE) betrieben und von Medico International unterstützt. Der Strom aus der gestifteten Solaranlage wird primär die medizinischen Geräte, Kühlschränke für Medikamente und Computer in der Krankenstation versorgen. Mit der autarken und von Batterien gestützten Anlage wird die gesamte Stromversorgung in Zukunft zuverlässiger und sicherer. Dadurch können die bisher eingeschränkten Öffnungszeiten des Zentrums ausgeweitet werden. „Fast drei Jahre nach dem Erdbeben ist die Situation auf Haiti immer noch angespannt, viele Menschen leben in Zeltstädten und Notcamps. Da das öffentliche Stromnetz nicht flächendeckend ausgebaut und zudem sehr instabil ist, tragen Photovoltaik-Anlagen massiv zur Sicherung der Energieversorgung bei”, berichtet Centrosolar-Pressesprecherin Manuela Jakobi.

Centrosolar unterstützt das haitianische Gesundheitszentrum in Kooperation mit der Biohaus-Stiftung. Die Stiftung installiert die gespendeten Module vor Ort und steuert Wechselrichter und Batterien bei. Willi Ernst, Gründer eines der Vorgänger-Unternehmen von Centrosolarund heute Beirat der Centrosolar Group AG, hat die Biohaus-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit 2009 gegründet. Er wird die Installation der neuen Solarstromanlage auf Haiti im Februar persönlich begleiten.

www.centrosolar.de

ähnliche Beiträge