Busch-Jaeger geht mit der ersten »Augmented Reality« App online

 

Um mit Busch-Jaeger die »Augmented Reality« zu erleben, braucht der Nutzer ein Smartphone oder Tablet mit iOS- oder Android-System. Im App-Store lädt er sich kostenfrei die 3D-App herunter. Und im Internet unter www.busch-jaeger.de gibt es im Download-Bereich das sogenannte Trackingmotiv. Dieses Trackingmotiv muss der Anwender ausdrucken und ausschneiden. Dann befestigt er es an der Stelle auf der Wand, wo später das Busch-Welcome Produkt platziert werden soll. Nachdem er die App aktiviert hat, nimmt er das Trackingmotiv über die vorhandene Kamera ins Visier. Die App leistet dann ihr Übriges und wandelt das Trackingmotiv in das jeweilige Busch-Welcome Produkt um. Mit einem Fingerwisch lässt sich das Produkt im Display sogar in den verschiedenen Farben darstellen, und zwar so täuschend echt, als wäre es bereits an der Wand montiert.

 

Das Ergebnis ist laut Busch-Jaeger vor allem auf Tablets bestechend: Durch die dreidimensionale Ansicht verschmilzt das Produkt scheinbar mit der Realität. Der Anwender kann dank der »Augmented Reality« App die Perspektiven wechseln und das Produkt mal von vorne, mal von der Seite betrachten. So klären sich Fragen wie »Passen Design und Farbe zu meiner Einrichtung?« oder »Ist das Produkt an dieser Stelle optimal platziert?« auf einfache und ganz neue Art und Weise.

 

»Augmented Reality«: In der gerade betrachteten wirklichen Umgebung werden interaktiv und dreidimensional erlebbar computergenerierte Daten, Texte, Grafiken und Bilder eingeblendet. Den Begriff schuf im Übrigen Boeing-Wissenschaftler Tom Caudell: 1990 bezeichnete er ein von Flugzeugelektronikern verwendetes digitales Display, das auf die realen Gegebenheiten virtuelle Grafiken einblendete, erstmals als »Augmented Reality«.

 

Und jetzt bietet Busch-Jaeger seinen Kunden das Erlebnis »Augmented Reality« mit der brandneuen App ganz einfach zum Download. Damit reale und virtuelle Welt miteinander verschmelzen, müssen Smartphone oder Tablet allerdings über diese Komponenten verfügen: eine Kamera für die Aufnahme der Realität, ein Prozessor zur Ein- und Ausgabeberechnung der Daten, Sensoren zur Positionsbestimmung und Orientierung sowie ein Display zur Darstellung der »Augmented Reality«.

 

Busch-Jaeger präsentiert mit der neuen Welcome-3D App ein weiteres Service-Feature für Kunden, die alle Möglichkeiten der mobilen elektronischen Medien nutzen möchten. Bereits im Angebot sind Lichtschalter App, Living Space App und die »excellent!« App. Alle Softwareanwendungen von Busch-Jaeger funktionieren auf Smartphones und Tablets mit iOS- und Android-System. Die »Augmented Reality« App ist kostenfrei erhältlich.

 

www.busch-jaeger.de

 

ähnliche Beiträge