Bürobeleuchtung schnell und einfach modernisieren

Warum sollte man eigentlich eine funktionierende Bürobeleuchtung modernisieren? Moderne LED-Leuchten senken die Energiekosten und die CO2-Emissionen, da sie rund 50-80 % effizienter als Leuchtstoff- und Metalldampflampen sind. Eine LED-Lichtlösung kann auch die mit der Wartung verbundenen zeitlichen Aufwände, Kosten und Unannehmlichkeiten deutlich reduzieren. Die durchschnittliche Lebensdauer einer LED von 50.000 Stunden liegt beispielsweise rund 2,5-mal höher als die einer Leuchtstofflampe. Für ein Büro mit einer Arbeitszeit von 8.00 bis 18.00 Uhr, 5 Tage die Woche und 52 Wochen im Jahr reduziert das den Wartungsbedarf für ca. 20 Jahre auf lediglich kleinere Reinigungsarbeiten.

Bei kleinen und mittelgroßen Büros, in denen die Beleuchtung bis zu 40 % der Gesamtenergiekosten ausmachen kann, sorgen diese kombinierten Einsparungen dafür, dass sich die Investition schon innerhalb eines Jahres rentiert. Abgesehen von ihrem geringeren Energieverbrauch sorgt eine moderne LED-Lösung auch für eine bessere Lichtqualität, sodass Mitarbeiter sich wohler fühlen, zufriedener und damit produktiver sind. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass 90 % der Bürokosten Personalkosten sind, ein wichtiger Aspekt.

Eine schlechte Beleuchtung – sei es zu dunkel oder zu hell, schlecht ausgerichtete Leuchten oder flackernde Lichtquellen – kann zu einer Ermüdung der Augen, trockenen Augen, Kopfschmerzen und unscharfem Sehen führen. Sogar die Gefahr einer Schädigung des Bewegungsapparats besteht, da Menschen merkwürdige Körperhaltungen einnehmen, um besser sehen zu können oder nicht geblendet zu werden. Eine Modernisierung von alten Beleuchtungssystemen kann die Mitarbeiterproduktivität ankurbeln, Anwesenheitszeiten und die Mitarbeiterbindung erhöhen. So sind weitere Zeit- und Kosteneinsparungen möglich.

Omega und Omega Pro sind LED-Flächenleuchten, die direkt und visuell ansprechend in das Deckenprofil integriert werden können. (Quelle: Thorn Lighting)Anforderungen moderner Büros an die Beleuchtung
Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Bürobeleuchtung 10 oder sogar 20 Jahre alt ist. Trotzdem stecken die Büros von heute voller neuer Technologien und intelligenter Geräte. Die Anforderungen an die Beleuchtung erstrecken sich von einer guten vertikalen Beleuchtung für erfolgreiche Videokonferenzen bis hin zur Minimierung der Blendung für glänzende Displays. Gleichzeitig ist aber die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht so wichtig wie eh und je. Hierfür braucht es eine gute zylindrische Beleuchtungsstärke um eine optimale Ausleuchtung der Gesichter zu erzielen.

Während Technologien sich einander annähern und Menschen immer flexibler arbeiten, verändern sich auch das Design und das Layout von Büros. Es kommen kleinere Schreibtische zum Einsatz, eine größere Anzahl mobiler Arbeitsplätze und weniger Geräte erfordern, dass sich die Beleuchtung äußerst gut an wechselnde Anforderungen anpassen kann.

Lichtsteuerungen sind nicht nur für eine Maximierung der Energieeinsparungen wichtig, sondern auch, um den Nutzern die Anpassung des Lichts an ihre Bedürfnisse zu ermöglichen. Intelligente Lichtsteuerungen verhindern Energieverschwendung und garantieren, dass die Beleuchtung zweckmäßig ist. Die europäische Norm EN 12464-1 »Beleuchtung von Arbeitsstätten« zielt darauf ab, die Beleuchtung an Arbeitsplätzen zu verbessern, und spezifiziert die Anforderungen, um Sehkomfort zu gewährleisten und Leistungsvorgaben zu erfüllen.

Vorstellung des neuen Büro-Portfolios von Thorn
Mit dem überarbeiteten Büro-Portfolio des globalen Beleuchtungsherstellers Thorn ist der Wechsel zu einer LED-Bürobeleuchtung laut eigenen Angaben so schnell, einfach und aus finanzieller Sicht sinnvoll wie noch nie.

Omega und Omega Pro sind LED-Flächenleuchten, die direkt und visuell ansprechend in das Deckenprofil integriert werden können. Die Omega LED verbraucht im direkten Vergleich 50 % weniger Energie als eine 4x18W T26 (T8) Leuchtstofflampe und hat adjustierbare Befestigungsmöglichkeiten für eine lebenslange Flexibilität. Omega Pro bietet als Flächenleuchte mit seitlicher Lichteinkopplung Komfort und Design. Sie überzeugt laut Hersteller mit der prismatischen Glare ProTech-Optik von Thorn für perfekte Entblendung und eine qualitativ hochwertige Beleuchtung.

Die Modellreihe Chalice von Thorn ist ein umfassendes Programm von Downlights für eine hochwertige Beleuchtung von Büroräumen und Verkehrsflächen. Chalice ist ein LED-Downlight, das es in zwei Durchmessern mit bis zu 2800 Lumen als energieeffizienten Ersatz für Kompaktleuchtstofflampen gibt. Chalice Pro ist ein leistungsstarkes LED-Downlight mit bester Effizienz in seiner Klasse, einer langen LED-Lebensdauer von 50.000 Stunden und hohem Komfort.

Das Limo Set wurde speziell für kleine und mittelgroße Büros konzipiert und erlaubt den einfachen 1:1 Austausch von vorhandenen Downlight- und Einbauinstallationen ohne die Notwendigkeit einer Neuverkabelung. Es bietet die beste Lösung für Büros, die von moderner Beleuchtung profitieren und ihre Energiekosten um bis zu 80 % senken wollen, aber keine Zeit oder kein Budget für teure Modernisierungen und den Betrieb störenden Neukonfigurationen haben.

Limo Set wird als Komplettsatz verkauft, mit allen nötigen Bauteilen in einem Paket: von Kommunikationsschnittstellen (Gateways) über Lichtsteuerungskomponenten bis hin zu den passenden steuerbaren Leuchten der Thorn Produktreihen Omega und Chalice in ihren Standard- und Pro-Versionen.

Das Limo Set erlaubt eine unmittelbare Umsetzung der Lichtsteuerungslösung – einschließlich Anwesenheitserkennung und Tageslichtsteuerung – dank Nutzung der ready2mainsTM-Technologie von Tridonic. Ohne die Notwendigkeit einer Neuverkabelung nutzt diese Technologie die vorhandene Stromleitung, um digitale Steuerungssignale zwischen dem Sensor, der Schnittstelle und der Leuchte zu übertragen. Das Limo Set ist daher perfekt für Büros, die zuvor kein unabhängiges Lichtsteuerungssystem hatten.

ähnliche Beiträge