3x GIFAS – 3x innovativ – 3x stark. FONTO Bodensteckdosen, Rondo 500 Energiesäule, WayLED – das mobile Beleuchtungssystem. (Bild: GIFAS ELECTRIC Gesellschaft m.b.H)

Qualität mit System – GIFAS ELECTRIC präsentiert:

Bodendosen, Poller und LED-Beleuchtung

(Bild: GIFAS ELECTRIC Gesellschaft m.b.H)

Pünktlich zum Jahresbeginn und rechtzeitig zu den bewährten Power Days stellt das Traditionsunternehmen aus Eugendorf innovative Produkterweiterungen vor. Besonders im Bereich Energieverteilung und Beleuchtung hat sich bei GIFAS einiges getan. Der GIFAS-Messestand Nr. 0102 ist mit all den aktuellen Highlights in Halle 10 zu finden.

MASSO und FONTO – Bodensteckdosen Made in Austria

Zusätzlich zu den bereits etablierten Varianten von FONTO und MASSO gibt es ab sofort 4 weitere FONTO Bodendosen der Serie 4000. Das Besondere daran ist unter anderem die bis auf den Millimeter genaue Nivellierbarkeit. Grundsätzlich stehen die meisten der Bodensteckdosen auf Nivellierfüßen, die sind quasi für die Anpassung vor und während des Einbaus gedacht. Bei den neuen Modellen wurde mit ein wenig Tüftelei und Experimentierfreude auch der Rahmen nivellierbar (+/-6mm) gestaltet. So können die Bodendosen auch nach dem Einbau noch entsprechend angepasst werden, zB. wenn man sich doch für einen anderen Bodenbelag entscheidet oder das tatsächliche Bodenniveau erst nach dem Einbau fest steht.

Apropos Einbau – die versierten GIFAS-Entwickler haben eine Schutzhaube in die Verpackung der 4 neuen Modelle integrierte, diese schützt die Bodendose während der Bauphase / Bodenverlegung vor Beschädigung bzw. Verschmutzung. Eine Neuheit, über die sich die ausführenden Baufirmen und Bauherren sicherlich freuen werden.

Grundsätzlich gibt es die Neulinge mit fixem oder annehmbarem Deckel. In geschlossenem Zustand sind alle Varianten befahrbar (Flächenbelastung 20kN). Drei Modelle sind außerdem für die Pflege mit Nasskehrgeräten (IP65) geeignet und können somit auch bei Spritzwasser oder im Außenbereich eingesetzt werden.

Zusätzlich kann beim Modell FONTO 4308 der Deckel individuell befüllt werden. So können die Bodendosen optimal an den Bodenbelag angepasst werden, das ist nicht nur schön sondern auch zweckmäßig.

Wie auch bei den bestehenden Modellen gibt es die Neuzugänge in festgelegten Standardvarianten oder auch individuell bestückt.

Rondo 500 – der starke Energiepoller

Ganz gleich ob Strom, Starkstrom, Wasser, Abwasser oder Druckluft im RONDO 500 finden sämtliche Anschlüsse in mehrfacher Ausführung Platz. Der Energiepoller für die Fix-Montage ist eine V2A-Edelstahlkonstruktion und kann pulverbeschichtet, mit strukturierter Oberfläche (weißaluminium, kiefergrün) oder in seidenmatter Oberfläche in allen gängigen RAL-Farben geliefert werden.

Aus Sicherheitsgründen ist die Pollertüre auch bei Energieentnahme sprich während des Betriebs mit einem Zylinderschloss absperrbar, so ist der Schutz vor Vandalen oder unbefügtem Zugang gewährleistet.

Im Inneren des Pollers werden GIFAS-Vollgummi-Verteiler aus vulkanisiertem, selbstverlöschendem Butyl-Kautschuk mit individueller Bestückung je nach Kundenwunsch verbaut.

Der Rondo 500 ist somit die ideale Energiesäule für Dorf- und Stadtplätze, auf Markt- und Festplätzen. Oder aber auch in Garten- und Parkanlagen, Campingplätzen und Jachthäfen. Eben einfach überall dort, wo im öffentlichen oder privaten Bereich gesicherte Strom- bzw. Energieentnahme gewährleistet werden soll.

WayLED – Beleuchtungssystem, mobil und patentiert

Das Beleuchtungsprinzip im Modulsystem ist simpel aber dennoch perfekt konstruiert und durchdacht. Die Beleuchtungsmasten werden mittels Schraubfundament im Erdreich verankert. Ausgehend von einem Schaltkasten werden die Masten im Anschluss mit Stromleitungen verbunden und schon steht das System zur Verfügung. Man benötigt zur Installation der WayLED keine teuren Fachkräfte sondern lediglich Hausverstand und ein wenig handwerkliches Geschick. So spart man Zeit und Geld.

Mit diesem Prinzip versteht es sich fast von selbst, dass die Leuchtmasten beliebig aufstellbar sind, sollte sich die Streckenführung der Loipe während der Saison oder im Folgejahr ändern. Auch an die Bedürfnisse der Landwirtschaft wurde gedacht. Wald, Wiesen und Weideflächen werden nicht beeinträchtigt, weil man die Masten und Stromleitungen zu Saisonende einfach abbauen kann. Lediglich das Schraubfundament bleibt im Erdreich und stört so nicht beim Mähen der Wiesen.

Ursprünglich für den Einsatz zur Loipenbeleuchtung konzipiert, eröffnen sich mit WayLED aber zahlreiche weitere nützliche Anwendungsmöglichkeiten. Einfach und naheliegend sei hier die mobile Geh- oder Radwegbeleuchtung erwähnt, aber auch Rodelbahnen oder Eisstockbahnen lassen sich so entsprechend illuminieren.

Und was im Winter funktioniert kann auch im Sommer verwendet werden. Seepromenaden, Zugänge zu diversen Sommer- bzw. Marktfesten oder andere Outdoor-Events können mit dem LED-System problemlos und sicher ausgeleuchtet werden.

Zwar ganz nebenbei aber durchaus gewollt, schont die energieeffiziente LED-Technologie auch die Umwelt und das Budget der Betreiber, so werden die Stromkosten auf ein Minimum reduziert. Die im Mast integrierten LED-Leuchten sind mit lediglich 8 Watt spezifiziert. Dennoch werden so mittels Lichtkeileffekt rund 15 m (in beide Richtungen) optimal ausgeleuchtet und die Anforderungen der Sportstättenrichtlinie EN-12193 erfüllt.

Mehr Infos zu GIFAS und dem umfangreichen Produktsortiment finden Sie unter www.gifas.at

Für alle Neugierigen und zur Einstimmung hier schon mal das GIFAS-Unternehmensvideo.

Quelle: GIFAS Electric Gesellschaft m.b.H

Entgeltliche Einschaltung

ähnliche Beiträge