(Bild: Dehn Austria)

Neuer Gebietsleiter im Außendienst bei Dehn Austria:

Blitz und Donner ohne Sommer?

Nach 18 Jahren bei der Dehn Austria räumt Manfred Sommer nun den Platz für seinen Nachfolger und tritt in den wohlverdienten Ruhestand ein.

Manfred Sommer ist seit der Gründung der Dehn Austria im Jahr 2001 mit im Boot. Als Gebietsleiter und technischer Berater im Außendienst, zuständig für den Süden Österreichs, brachte er sein ausgeprägtes Fachwissen zu Blitzschutz, Überspannungsschutz und Arbeitsschutz in die Branche. Mit großer Kompetenz und stets einer Portion Humor konnte er das Vertrauen eines großen Kundenkreises gewinnen. Dafür bedankt sich Manfred Sommer heute herzlich bei allen Kunden und Partnern. An seine Stelle tritt nun der 36-jährige Manfred Lipouschek. Er kommt von Regro Klagenfurt und ist durch seine ehemalige Tätigkeit und seinem know-how ein weiterer Fachmann auf diesem Gebiet. Manfred Lipouschek übernahm Anfang April als neuer Gebietsleiter im Süden Österreichs seine Tätigkeiten im Außendienst.

Weitere Informationen unter www.dehn.at

Quelle: Dehn Austria GmbH

ähnliche Beiträge