Die Intelligent-Lighting-Lösung von Steinel kombiniert nutzungsabhängige Lichtschaltung mit intelligenter Vernetzung und smarter Steuerung modernster LED-Leuchten für maximale Energieersparnis. (Bild: Steinel)

Vision klimaneutrales Parken mit Steinel

Bis zu 92% Energieersparnis mit Intelligent-Lighting

Eingebettet in eine Building-Intelligence-Lösung kann die RS PRO Connect 5100 LED den Energieverbrauch auf einer Parkfläche um mehr als 90 Prozent reduzieren. (Bild: Steinel)

Die für Parkflächen entwickelte Lighting-Intelligence-Lösung von Steinel kombiniert die nutzungsabhängige Lichtschaltung mit intelligenter Vernetzung und smarter Steuerung modernster LED-Leuchten. So kann bis zu 92% Energie eingespart werden.

Ganzjährige Energieverschwendung

Tiefgaragen und Parkhäuser weisen meist eine sehr weitläufige Architektur mit oftmals schwer einsehbaren Bereichen auf. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und die Aufenthaltsqualität sowie das Sicherheitsempfinden für die Nutzer erträglich zu gestalten, werden Parkflächen häufig rund um die Uhr beleuchtet, oftmals sogar 365 Tage im Jahr. Hinzu kommt, dass vielfach veraltete Lichtsysteme im Einsatz sind. All dies führt zu einer offensichtlichen Energieverschwendung. Um den strenger werdenden Effizienzvorgaben gerecht zu werden und den Energieverbrauch zu minimieren, sind intelligente Lösungen gefragt. Sie müssen so gestaltet sein, dass sowohl Parkflächenbetreiber als auch Nutzer davon profitieren.

Smarte Lichtvernetzung

Die Installation modernster Lichtsysteme wie die LED-Sensorleuchte RS PRO Connect 5100 LED von Steinel schafft die Voraussetzung für Intelligent Lighting auf Parkflächen. Mit ihrem 360-Grad-Hochfrequenz-Sensor, einem langlebigen 30 Watt LED-Lichtsystem sowie ihrer kabellosen Vernetzbarkeit per Bluetooth bildet sie die Basis für eine intelligente Lichtsteuerung und ein hohes Energieeinsparpotential. Smart bedient und eingestellt, können installierte Leuchten einfach via Steinel Connect App in Lichtgruppen zusammengefasst werden. Entsprechend gesteuert, wird Licht immer genau dort eingeschaltet, wo sich Nutzer aufhalten und Licht benötigt wird. Auf nicht genutzten Flächen bleibt es ausgeschaltet oder in einer gedimmten Ausleuchtung. Individuell einstellbare Zeitintervalle sorgen dafür, dass das Licht auf einen gedimmten Lichtlevel runterfährt, wenn keine Nutzung mehr detektiert wird. Hält sich längere Zeit niemand mehr in dem entsprechenden Bereich auf, kann das Licht komplett ausgeschaltet werden. Messungen zeigen, dass durch eine optimale Steuerung der Energieverbrauch für ein Parkdeck auf unter 10% reduziert werden kann.

Mitlaufendes Licht für mehr Sicherheit und Komfort

Um den Parkhaus-Nutzern immer optimales Licht zu bieten, ermöglicht die Nachbarfunktion, Lichtsysteme in benachbarten Bereichen zu aktivieren. Damit ist immer dort Licht eingeschaltet, wo sich der Nutzer gerade aufhält und in Kürze sein wird. Das Licht begleitet ihn quasi auf dem Weg durch die Parkfläche bis zu seinem Ziel. Auf diese Weise kann auch die Beleuchtung in angrenzenden Raumbereichen wie zum Beispiel im Treppenhaus einbezogen werden.

Renditechance für Parkflächen-Betreiber

Die Installation einer Intelligent-Lighting-Lösung von Steinel bietet für Parkflächenbetreiber echte Renditechancen. Aufgrund der hohen Energieersparnis amortisieren sich die Investitionskosten für die Umrüstung auf eine moderne Beleuchtung meist schon in nur wenigen Monaten. In Hinblick auf Effizienzvorgaben verbessert sich zudem auch der Wert der Immobilie.

Weitere Sensorlösungen für Parkhäuser und Tiefgaragen

Durch den Einsatz intelligenter Sensortechnik kann in vielen Bereichen von Parkhäusern und sich anschließenden Treppenhäusern und Nebenräumen der Energieverbrauch gesenkt und der Aufenthalt der Nutzer verbessert werden. Zugeschnitten auf die jeweiligen Raumbereiche bietet Steinel verschiedene innovative Lösungen an.

  • Parkflächen: Mit seinem Rundum-Blick und extremer Weitsicht überwacht der Infrarot-Bewegungsmelder IS 3360 weitläufige Flächen auf Parkdecks und in Tiefgaragen. Kombiniert mit modernen LED-Leuchten kann so der Energieverbrauch reduziert werden.
  • Einfahrten und Eingänge: Metergenau einstellbar und mit großer, skalierbarer Reichweite, schaltet der Bewegungsmelder sens IQ S das Licht an Einfahren und Eingängen nutzungsabhängig ein.
  • Treppenhäuser: Mit seiner durchdringenden Erfassung ist der Hochfrequenz-Präsenzmelder HF 360-2 ideal für die Bewegungserfassung in sich anschließenden Treppenhäusern. Für intelligentes Licht sorgt hier die kabellos vernetzbare RS PRO Connect R-Serie, die mit der Tiefgaragenbeleuchtung per Bluetooth kombiniert werden kann.

Weitere Informationen unter www.steinel.de/parken oder in der Broschüre

Quelle: STEINEL

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen