Bestens gelaufen

Die Unternehmensverantwortlichen konnten eine neue Strategie umsetzen, deren Wirkung zu den guten Resultaten des Jahres 2010 beitrug – auf der anderen Seite durften sie die Früchte ihrer langjährigen Bemühungen ernten, in den globalen Wachstumsmärkten Fuß zu fassen. Danfoss ist schon seit Langem in Brasilien, Russland, Indien und China tätig. Diese sogenannten BRIC-Länder tragen mit 20 Prozent zum Gesamtumsatz des Unternehmens bei – ein wichtiger Faktor angesichts der Tatsache, dass sich das Wachstum dieser Märkte auf 50 Prozent beläuft. Nicht weniger positiv ist, dass es Danfoss gelang – ungeachtet des bedeutenden Wachstums – einen signifikant positiven Cash Flow zu erreichen. Als Ergebnis daraus konnten wir 2010 unsere Schulden um mehr als zwei Milliarden DKK zurückführen.

Kennzahlen des Jahres 2010: 

Der Umsatz betrug 31,6 Milliarden DKK, was einem Zuwachs von 31 Prozent entspricht. Um Zu- und Verkäufe sowie um Wechselkurseffekte bereinigt, beträgt die Erhöhung 25 Prozent.

– Das Ergebnis vor sonstigen Aufwendungen und Erträgen belief sich auf  3,400 Milliarden DKK. 2009 musste noch  ein Verlust von 40 Millionen DKK hingenommen werden.
– Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 3,264 Milliarden DKK. Im Vorjahr war es noch ein Defizit von 1,431         Milliarden DKK.
– Das Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Steuern belief sich auf 2,944 Milliarden DKK. 2009 war es noch ein Minus von 1,119 Milliarden DKK.
– Das Periodenergebnis betrug 1,378 Milliarden DKK (Vorjahr -1,402 Milliarden DKK). – Trotz des hohen Wachstums belief sich der freie Cash Flow auf 2,646 Milliarden DKK. 2009 waren es 964 Millionen DKK. 

Gewinn- und Verlustrechnung sowie Cash Flow-Angabe für 2009 und 2010 wurden durch die Neueinstufung des Konzerns aufgrund der Aufführung nicht weiterverfolgter Aktivitäten als separate Punkte beeinflusst.

 

Erwartungen an das Jahr 2011:

Aufgrund der sehr positiven Entwicklungen des Jahres 2010 geht Danfoss davon aus, dass sich diese auch 2011 bei Umsatz und Gewinn fortsetzen:

– Es wird erwartet, dass sich der Umsatz auf 33 bis 34 Milliarden DKK erhöht.
– Die EBIT-Prognose wird auf 3,3 bis 3,5 Milliarden DKK erhöht. 

Die Prognose enthält nicht die Auswirkungen aus Zu- und Verkäufen von Unternehmen/Aktivitäten.

 

www.danfoss.com

ähnliche Beiträge