Scharfe Sicht, scharfer Preis: Die neue ­ Siedle-Kamera 80 ist sowohl optisch als auch technisch gereift. (Bild: S. Siedle & Söhne)

Die neue Kamera 80 von Siedle:

Besser, kleiner, günstiger

Siedle hat den Einstieg in die Video-Türkommunikation gründlich überarbeitet. Die neue Kamera 80 kombiniert bewährte Stärken mit besserer Technik – und ist ab 800 Euro erhältlich.

Im Vergleich zum Vorgänger ist die neue Kamera um 37 Prozent günstiger*. Sie ist laut Siedle das preiswerteste Angebot, um Siedle Vario, Classic oder Steel mit Video auszurüsten (wahlweise mit In-Home-Bus, Access oder für systemfreie Anwendungen). Die neue Kamera 80 ist auch optisch und technisch gereift: Aufgrund einer Aufbauhöhe von 15 mm und eines Kuppel-Durchmessers von 50 mm ist sie nur rund halb so groß wie das Vorgängermodell. Die Optik entspricht den bekannten Siedle-Kameras 130 und 180. Außerdem ist die neue Kamera für den Dauerbetrieb geeignet, zeichnet sich durch eine gute Farbwiedergabe und Sicht bei Nacht aus – dank der automatischen Umschaltung mit True Day/Night und Infrarotbeleuchtung.

Siedle-Produkte sind in Österreich bei Euro Unitech erhältlich.

 

Weitere Informationen: www.siedle.de

* Preisdifferenz gültig für den In-Home-Bus. Preisangabe ist unverbindliche Preisempfehlung ohne MwSt. für ein Siedle-Vario-Modul BCM in Anthrazitgrau, Weiß oder Silber-Metallic, gültig für Deutschland.

ähnliche Beiträge