Für seinen komplett neuen Markenauftritt, wie er sich etwa in der Gestaltung von Showrooms und Broschüren zeigt, hat der Gebäudetechnikspezialist Gira 2020 den »Red Dot Award: Best of the Best« erhalten. (Bild: Gira)

Gira erhält zwei Mal den »Red Dot Award: Best of the Best«:

Besser geht’s nicht

„Der »Red Dot Award« ist mehr als einfach nur ein Preis. Er ist vielmehr ein weltweit anerkanntes Gütesiegel für ausgezeichnete Design- und Produktqualität“, freut sich Simone Kulla-Wolinsky. Tatsächlich hat die Leiterin Markenführung beim Gebäudetechnikspezialisten Gira aus Radevormwald in diesen Tagen gleich doppelten Anlass zur Freude.

Der smarte Gira Tastsensor 4 lässt sich dank seiner zurückhaltenden Eleganz problemlos in jedes Ambiente integrieren. Seine klar strukturierte Nutzeroberfläche macht die Bedienung bequem und einfach. Der Jury war beides einen »Red Dot Award: Best of the Best« wert. (Bild: Gira)

Schließlich hat eine international besetzte Expertenjury sowohl dem smarten Gira Tastsensor 4 als auch dem neuen Markenauftritt des Technologieunternehmens gerade die höchste Auszeichnung im Wettbewerb um den »Red Dot Award 2020« zuerkannt: den »Best of the Best« für herausragendes Design in den Kategorien »Produktdesign« sowie »Marken- und Kommunikationsdesign«. Über 6.500 Produkte sowie knapp 7.000 Marken- und Kommunikationskonzepte hatten sich 2020 um die begehrte Designtrophäe beworben. Doch nur 76 bzw. 55 der Einreichungen dürfen künftig den »roten Punkt« mit dem Zusatz »Best of the Best« tragen. Für Gira ist die Auszeichnung zudem mit dem Titel »Best Smart Building Brand« (»Beste Marke in der Branche smarte Gebäudetechnik«) verbunden.

Gelungene Neupositionierung einer Traditionsmarke

Beeindruckt hat die Jury zum einen, wie es der international tätige Mittelständler zusammen mit seiner Leitagentur »thjnk« aus Düsseldorf gelungen ist, seine traditionsreiche Marke neu zu positionieren. Indem die Marke Gira „von ihrem bekanntesten Produkt – dem Schalter – ausgeht und eine Verbindung zu allem herstellt, was zwischen »An« und »Aus« … zu finden ist“, eröffnet sie „sowohl visuell als auch kommunikativ … eine »ganze Welt dazwischen« und kombiniert dies mit Ideen dazu, wie neue Smart Home-Technologien unsere Lebensqualität verbessern können“, begründet die Jury ihre Entscheidung.

Bestätigung und Ansporn

Zum zweiten hat die Jurorinnen und Juroren der Gira Tastsensor 4 überzeugt, der im Frühjahr 2020 seine Premiere hatte. Die smarte Neuheit punktete mit ihrer ebenso „klaren wie einfachen Formensprache“, ihrer zurückhaltenden Eleganz und ihrer „ruhigen Anmutung“. Genauso wichtig war der Jury aber, dass der digitale Schalter „mit seiner schlüssig strukturierten Nutzeroberfläche … die exakte, komfortable Steuerung der Haustechnik“ ermöglicht.

„Für uns sind beide Auszeichnungen eine wertvolle Bestätigung unserer Arbeit“, unterstreicht Simone Kulla-Wolinsky. „Zudem sind sie aber zugleich Ansporn, sowohl unseren neuen Markenauftritt weiter konsequent über alle Kanäle hinweg auszurollen als auch unseren Innovationsansatz weiterzuverfolgen, der bei jeder Neuentwicklung die Menschen und den Gebrauchsnutzen unserer Lösungen für sie in den Mittelpunkt stellt.“

Weitere Informationen auf:

www.gira.de

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.