Beigetreten

„Von Beginn an wurde DDS-CAD auch für den Zweck entwickelt, Elektrotechnik-Fachbetrieben die Möglichkeit zu bieten, mit Hilfe des Programms Kunden und Interessenten die eigene Kompetenz und die hohe Qualität der Arbeit bildlich vor Augen zu führen“, kommentiert René Hubner, Vertriebsleiter bei DDS Österreich, und ergänzt: „Deshalb war es für uns nur konsequent, uns der e-Marken-Gemeinschaft anzuschließen. Und zwar deshalb, weil dort ebenfalls das Ziel verfolgt wird, die Qualität, Leitungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der österreichischen Elektrotechniker voranzubringen und der Öffentlichkeit bewusst zu machen.“

Ing. Mag. Gottfried Rotter, e-Marken-Konsulent der Bundesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker, begrüßt den Beitritt des Software-Spezialisten: „DDS wird in der Branche als zuverlässiger Partner geschätzt. Das Produkt DDS-CAD verfügte als erste Planungssoftware über eine direkte Schnittstelle zum online-Preisfindungssystem »opip«. Weiters sind in DDS-CAD die Daten des Leistungsbuchs Elektrotechnik integriert. DDS bietet zudem innovative Schnittstellen zu Mess- und Prüfgeräten aus dem Hause Gossen Metrawatt sowie zur Software »Elektrobefundmanager«. Diese führen zu einer deutlichen Zeitersparnis bei Mess- und Prüfvorgängen. Schließlich ist das Unternehmen auch ein Pionier der BIM-Technologie (Building Information Modeling). Solche Partner, die mit cleveren Lösungen die Leistungsfähigkeit unserer Branche voranbringen, sind selbstverständlich auch in der e-Marken-Gemeinschaft herzlich willkommen. Deshalb freuen wir uns, dass DDS nun zu uns gehört.“
Dass die aktuelle Version 7.2 der Software zum Planen, Berechnen, Visualisieren und Dokumentieren bei Elektrotechnik-Betrieben auf viel Zustimmung stößt, spiegelt sich in den DDS-Verkaufszahlen wider. Der Lizenzumsatz durch Verkäufe an neue Kunden hat sich in den drei ersten Monaten des Jahres nach Unternehmensangaben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt.

Nils Kverneland, Geschäftsführer der DDS GmbH, wertet dies vor allem als Bestätigung für eine gelungene Entwicklungsarbeit: „Sicherlich ist dieser Erfolg mit unserer neuen Version 7.2 auf die absolut marktgerechte Weiterentwicklung der Software zurückzuführen. Unsere Neukunden erkennen, dass sie durch den Einsatz von DDS-CAD echte Wettbewerbsvorteile gewinnen. Dies gilt sowohl für den Bereich der Elektrotechnik als auch für die Bereiche Sanitär, Heizung, Klima und Lüftung.”

www.dds-cad.com

ähnliche Beiträge