CEO Ulrich Schumacher bot Rücktritt an
Dr. Ulrich Schumacher teilte dem Aufsichtsrat der Zumtobel Group AG seine Bereitschaft mit, als Vorstandsvorsitzender zurückzutreten. Foto: www.i-magazin.at

CEO Ulrich Schumacher bot Rücktritt an:

Bei Zumtobel rumort es

Wie nun bekannt wurde, bot CEO Dr. Ulrich Schumacher dem Aufsichtsrat der Zumtobel Group AG dieser Tage seinen Rücktritt an. Sinkende Umsätze und schrumpfende Betriebsergebnisse führten zu Kursverlusten.

Der Aufsichtsrat der Zumtobel Group AG gab nun bekannt, dass er ein Schreiben des Vorstandsvorsitzenden Dr. Ulrich Schumacher erhalten hat, in dem er, wenn es der Aufsichtsrat wünscht, seine Bereitschaft erklärt hat, in Gespräche über eine einvernehmliche Aufhebung seine Vorstandsvertrags einzutreten. Ein ähnlich lautendes Angebot von CFO Karin Sonnenmoser hat der Aufsichtsrat abgelehnt. Der Aufsichtsrat hat Sonnenmoser seine volle Unterstützung zugesagt und sie ersucht, ihre Arbeit für das Unternehmen fortzusetzen.

Auch Änderung im Aufsichtsrat

Wie die Zumtobel Group bereits Anfang Jänner informierte, scheiden zwei Aufsichtsratsmitglieder unabhängig voneinander aus dem Kontrollgremium aus. Die Bestellungen von Dr. Stephan Hutter und Dipl.-Phys. Hans-Peter Metzler enden formal mit 31. Jänner 2018. Beide Herren scheiden nach mehr als sieben Jahren der Zusammenarbeit aus. „Wir bedanken uns für die langjährige Zusammenarbeit und wünschen ihnen persönlich und beruflich alles Gute“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Jürg Zumtobel.

Die Suche nach einem qualifizierten Ersatz hat der Aufsichtsrat bereits aufgenommen. Er wird diese bis zur kommenden Hauptversammlung mit konkreten Vorschlägen für Kandidatinnen bzw. Kandidaten abschließen. Unabhängig davon entspricht der Aufsichtsrat in seiner nunmehr gegebenen Konstellation den Vorschriften des Aktiengesetzes und ist uneingeschränkt handlungs- und entscheidungsfähig.

 

ähnliche Beiträge