Bausparkasse unterstützt Energieeffizienz

 

Seit Anfang März kann sich auch ein »Photovoltaik-Anfänger« in nur drei Schritten mit dem PhotoVoltaik-Check schnell und einfach Ertrag und Kosteneinsparung durch eine eigene Photovoltaik-Anlage berechnen. Das Service soll den Häuslbauern und Sanierern ihre Möglichkeiten aufzeigen auf erneuerbare Energien zu setzen.

 

Information erleichtert die Investition

Viele wissen, Photovoltaik ist eine zeitgemäße Art der Stromgewinnung: regenerativ, wirtschaftlich, umweltgerecht und sauber. Doch welcher finanzielle Aufwand ist damit verbunden und was sind meine ungefähren Stromerträge? Wie sieht es mit den Förderungen aus? Zur Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen wurde der PhotoVoltaik-Check entwickelt. Er dient zur Erstinformation und als Planungshilfe für eine eigene PV-Anlage. Der Rechner überzeugt durch seine intuitive Bedienung, mit der die Berechnung zum Kinderspiel wird.

 

Der Photovoltaik-Check der s Bausparkasse kann für jede Postleitzahl in Österreich und jede Höhenlage die monatliche Strahlungssumme für die gewählte Ausrichtung und Neigung berechnen. Es werden alle Möglichkeiten der Anlagenplatzierung und Montageart berücksichtigt. Sämtliche im Betrieb auftretende Einflussfaktoren werden miteinbezogen, um einen realitätsnahen Ertrag zu kalkulieren. Die Berechnung des Eigennutzungsgrades erfolgt unter Berücksichtigung des jährlichen Stromverbrauchs und der Anlagengröße.

 

Für jene, die sich schon mehr mit dem Thema beschäftigt haben, gibt es zusätzliche Eingabemöglichkeiten, die eine noch exaktere Berechnung ermöglichen. So können die exakte Seehöhe berücksichtigt, Modultechnologie und Montageart bestimmt werden.

 

Schnelles Berechnungsergebnis

Am Ende erhält der User eine umfassende Zusammenfassung mit Grafiken über die Ergebnisse seiner Berechnung, die ihm als Grundlage für eine professionelle Beratung durch einen PV-Experten dienen kann. Eine Photovoltaikanlage zahlt sich in den meisten Fällen aus. Wie rentabel welche Variante im individuellen Fall ist, erfahren Kunden Online in wenigen Minuten per Mausklick.

 

Um eine Vernetzung all dieser Experten nicht nur online, sondern auch offline zu ermöglichen, bietet dieser erstmalig stattfindende Pressebrunch der s Bausparkasse Gelegenheit dazu, themenrelevante Kontakte auch abseits des Computer-Bildschirmes zu knüpfen sowie einen Informations- und Wissensaustausch bei einem gemeinsamen Brunch in passendem Ambiente zu fördern.

 

Als Location wurde das Boutiquehotel Stadthalle ausgewählt. Seine Eigentümerin und Geschäftsführerin Michaela Reitterer zählt nicht nur zum Kreise der engagierten Experten-Blogger des s Bausparkasse-Energie-Blogs, sondern stellt mit ihrem weltweit ersten Stadthotel, welches eine Null-Energie-Bilanz aufweist, einen Veranstaltungsort zur Verfügung, welcher passender nicht sein könnte.

 

http://www.photovoltaik-check.at

 

ähnliche Beiträge